Aktion

freenet senkt Grundpreis für Handy-Flatrate

Neukunden erhalten Mobilfunk-Pauschaltarif für 79 Euro im Monat
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

freenet reagiert mit einem Aktionsangebot für seine zur CeBIT eingeführten Handy-Flatrate auf die neuen Konkurrenzangebote. Wer den Mobilfunktarif free Flat XL ohne Handy im kommenden Monat neu bestellt, spart einerseits den einmaligen Anschluss-Einrichtungsbetrag in Höhe von 24,95 Euro und zahlt zudem über die gesamte Vertragsdauer einen um 10 Euro reduzierten monatlichen Grundpreis von 79 Euro. Weiterer Aktionsbestandteil: Wer seinen Mobilfunkanbieter wechselt und eine bestehende Rufnummer zu freenetMobile mitnimmt, erhält zusätzlich noch eine Gutschrift in Höhe von 25 Euro auf seiner Abrechnung.

Der Flatrate-Tarif wird im o2-Netz realisiert. Weitere Kosten fallen durch Anrufe auf Sonderrufnummern oder für Auslandstelefonate mit dem Handy an. Der Versand einer SMS-Mitteilung kostet 19 Cent, der einer MMS-Nachricht 39 Cent. Wer bei Vertragsabschluss auch ein neues Handy hinzubestellt, zahlt pro Monat 10 Euro mehr.

Neben Base bieten inzwischen auch die Telekom-Billigmarke Congstar und - ab Mitte August - der Netzbetreiber o2 eine echte Mobilfunk-Flatrate an. Base-Kunden zahlen dafür 90 Euro im Monat und erhalten bei Online-Buchung für zwölf Monate eine SMS-Flatrate für den Versand im E-Plus-Netz ohne Aufpreis dazu. Hier entfällt zurzeit auch der einmalige Bereitstellungspreis. Bei Congstar können sich die Kunden im Baukastensystem einzelne Flatrate-Bestandteile zusammenstellen, für alle Telefonate in die deutschen Fest- und Mobilfunknetze fallen knapp 85 Euro im Monat an. o2 wird seine Handy-Flatrate für 80 Euro im Monat ohne subventioniertes Handy offerieren.

Teilen