vorab

Congstar: Mobil-Flatrates ab jeweils 5 Euro?

DSL-2000-Anschluss samt Surf-Flatrate wohl für 14,99 Euro im Monat
Von Björn Brodersen
Kommentare (716)
AAA
Teilen

Nachdem das Nachrichtenmagazin Focus erste genauere Informationen zu den Angeboten der neuen Telekom-Billigmarke Congstar preisgegeben hat, haben wir nun weitere Details erfahren. Wie bereits heute berichtet, sollen Congstar-Kunden sich ihren Mobilfunktarif wie bei einem Baukastensystem mit bestimmten Flatrate-Optionen selbst zusammenstellen können. Der maximale Grundpreis für eine Flatrate in alle deutschen Netze soll bei 55 Euro liegen.

Unseren Informationen zufolge wird Congstar keine Prepaid-Anschlüsse sondern grundgebührfreie Postpaid-Verträge mit einer Laufzeit von nur einem Monat anbieten, die Kündigungsfrist beläuft sich auf zwei Wochen zum Monatsende. Zum Angebotsstart soll es allerdings auch keine Handy-Angebote zum Subventionspreis geben, der Kunde erhält also nur die SIM-Karte. Erfreulich: Offensichtlich wird von Beginn an die Mitnahme einer bestehenden Mobilfunk-Rufnummer zur Telekom-Tochter möglich sein - auch zu einem späteren Zeitpunkt, dann allerdings in Verbindung mit einem SIM-Karten-Wechsel. Auch Auslands-Roaming ist sofort Bestandteil des Vertrags, die Freischaltung wird aber wohl erst sechs Wochen nach Vertragsabschluss erfolgen.

Sicher ist auch, dass es Flatrate-Optionen für Gespräche und Kurzmitteilungen in die nationalen Netze geben wird. Bemerkenswert: Die neue Billiganbieter macht einen Unterschied zwischen dem T-Mobile- und dem eigenen Netz. Für beide Zielnetze wird es also jeweils Flatrate-Optionen fürs Telefonieren und den SMS-Versand geben. Offen bleibt die spannende Frage, wie viel so eine Flatrate-Option kosten wird. Während der Focus von einem Flatrate-Options-Preis von jeweils 9 Euro je Zielnetz berichtet, scheint ein Betrag von jeweils 5 Euro wahrscheinlicher. Wer alle fünf Sprach-Flatrates für Anrufe in die Mobilfunknetze sowie alle fünf SMS-Flatrates bucht und auch ins deutsche Festnetz zum Pauschalpreis telefonieren möchte, würde dann bei einem Gesamtpreis von 55 Euro pro Monat liegen.

Erste Informationen auch zum DSL-Angebot

Neben Mobilfunkanschlüssen wird Congstar auch DSL-Anschlüsse anbieten. Unseren Informationen zufolge aller Voraussicht nach auf Resale-Basis, denn ein herkömmlicher T-Home-Telefonanschluss wird für Congstar-DSL benötigt. Ein DSL-2000-Anschluss samt Surf-Flatrate soll 14,99 Euro pro Monat kosten, eine VoIP-Flatrate für Telefonate ins deutsche Festnetz soll für weniger als 10 Euro pro Monat hinzugebucht werden können. Zusätzlich zur bestehenden Festnetzrufnummer wird Congstar dem Kunden eine spezielle Internet-Rufnummer - wohl aus der 032-Gasse - zuteilen.

Mittlerweile ist congstar offiziell gestartet. Alle Informationen und Details zu den neuen Angeboten und Tarifen finden Sie in einer aktuellen Meldung.

Teilen

Weitere Meldungen zu Congstar