flexibel

Mobilfunk-Tarife ohne Grundgebühr im Vergleich

Günstige Angebote diesseits der Discounter
Von Marie-Anne Winter
AAA
Teilen

Der Büdelsdorfer Anbieter mobilcom legte mit klarmobil.de ebenfalls ein grundgebührfreies Mobilfunk-Angebot auf. Mit diesem Tarif kostet die Gesprächsminute in deutsche Netze 17 Cent, SMS kosten 12 Cent. Auch mobilcom hat noch einen zweiten klarmobil-Tarif im Angebot, mit dem man zu einem Einheitspreis von 14 Cent pro Minute telefonieren kann. Abgerechnet wird dafür - wie beim 14-Cent-Tarif von simply auch - allerdings im weniger attraktiven Minutentakt.

Auch der Potsdamer Provider Tangens hat mit dem Low Cost-Tarif ein Angebot ohne monatliche Grundkosten im Programm. Low Cost wird ebenfalls im Netz von T-Mobile-Netz angeboten. Dieser Tarif ist mit einem Minutenpreis von 29 Cent in alle Netze nicht so richtig billig, man kann ihn aber mit weiteren Optionen kombinieren. So kann man gegen Aufpreis von 4,95 Euro monatlich die Home-Option mit einer Festnetznummer fürs Handy bekommen.

Festnetznummer und Homezone zum Nulltarif

Eine interessante Variante unter den Verträgen ohne Grundgebühr ist der Genion-Card-S-Tarif von o2. Dieser bietet die Vorteile des Genion-Angebots samt Homezone und Festnetznummer. Innerhalb der Homezone kann man für 3 Cent pro Minute ins Festnetz telefonieren, Auslandsgespräche sind ab 9 Cent pro Minute möglich. Zu anderen Handys kann man für 19 Cent pro Minute telefonieren. Dieser Preis gilt außerhalb der Homezone für alle Gespräche innerhalb Deutschlands - außer bei Sonderrufnummern. SMS kosten 19 Cent pro Nachricht. Dieser Tarif kann mit weiteren Optionen wie der Weekend-Flatrate oder SMS-Packs kombiniert und monatlich gekündigt werden.

Die Tarife im Überblick

Anbieter Tangens klarmobil klarmobil Victorvox o2
Tarif Low Cost  klarmobil 17 Cent klarmobil 14 Cent simply Postpaid Genion Card S
Netz T-Mobile T-Mobile T-Mobile T-Mobile o2
Anschlusskosten 24,95 Euro 9,95 Euro 9,95 Euro 19,95 Euro 25,00 Euro
Grundgebühr entfällt entfällt entfällt entfällt entfällt
Mindestumsatz entfällt entfällt entfällt entfällt 1 entfällt
Minutenpreis 29 Cent 17 Cent 2 14 Cent 3 18 Cent 3 Cent4
19 Cent 5
SMS 19 Cent 12 Cent 14 Cent 13 Cent 19 Cent
Taktung 60/1 60/10 60/60 60/10 60/606
60/107
Sonstiges T-Mobile-Optionen buchbar - - Best-Tarif-Vergleich Homezone
o2-Optionen
buchbar
1) mindestens ein kostenpflichtiges Gespräch in drei Monaten
2) klarmobil-Kunden telefonieren für 5 Cent pro Minute miteinander
3) klarmobil-Kunden telefonieren für 4 Cent pro Minute miteinander
4) ins Festnetz innerhalb der Homezone
5) außerhalb der Homezone und zu mobil
6) innerhalb der Homezone
7) außerhalb der Homezone

Wie eingangs schon angesprochen ist der Nachteil dieser grundgebührfreien Billig-Angebote, dass es hierzu in der Regel kein subventioniertes Handy gibt. Wer aber ohnehin sein bewährtes Gerät weiter nutzen möchte und eher Wert auf günstige Tarife legt, ist mit derartigen Angeboten gut bedient. Wie unser vorheriger Themenmonats-Artikel gezeigt hat, lohnt es sich häufig ohnehin nicht, für ein subventioniertes Gerät einen teuren Vertrag abzuschließen. Auch gute Handys sind im Online-Shop oftmals günstiger als die Grundgebühren, die über die übliche Mindestlaufzeit von 24 Monaten auflaufen.

Zwar liegen die Minutenpreise im Durchschnitt etwas über denen der echten Prepaid-Discounter, dafür lassen sich einige dieser Tarife mit den entsprechenden Optionen noch deutlich aufwerten. Interessant ist vor allem der Genion-Card-S-Tarif, weil man bei diesem Tarif ohne weitere Kosten eine Festnetznummer fürs Handy samt Homezone für günstigere Gespräche bekommt. Die kann man gegen Aufpreis zum Tangens Low Cost bekommen - was unter Umständen auch interessant sein kann, da o2 seine Homezones noch nicht überall realisieren kann. Durch den Best-Tarif-Vergleich kann aber auch simply bei den Discountpreisen mithalten - und man kann seine bisherige Mobilfunknummer weiter benutzen. Das ist bei den Discountern im E-Plus-Netz noch immer nicht möglich.

erste Seite 1 2
Teilen