Satire

Neuer Mobilfunk-Discounter nimmt den Mund ganz schön voll

Die Frage ist nur: Will er seine Versprechen auch halten?
Von / Björn Brodersen
Kommentare (2562)
AAA
Teilen

Noch ist die neue Discount-Marke der Deutschen Telekom nicht gestartet, da präsentiert sich auf www.klonstar.de [Link entfernt] bereits ein vermeintlich weiterer Anbieter in giftigem Grün. Der neue Anbieter möchte mit einzigartigen Bündelangeboten und Tarifen, der Einbindung der Kunden in alle Prozesse und einem ganz besonderen Kundenservice inklusive einer "Call Center Cam", die in Echtzeit Bilder der Hotline-Mitarbeiter übertragen soll, punkten. Man erkennt es schnell: Es ist nur Satire. Die Startseite von www.klonstar.de

Hinter dem erfundenen Hans-Werner "Bongo" Brumpfenbrenner, dem Head of Ringtone Programming des Anbieters, und allen weiteren Angaben steckt der Discount-Anbieter simyo, der bereits mit Seiten wie www.halbieren-ist-machbar.de oder der zeitweise zum Anlass gerichtlicher Auseinandersetzung gewordenen www.simyo-industries.de [Link entfernt] seinen eigenen Sinn für Humor zeigt. Mit www.klonstar.de möchte simyo mit einem Augenzwinkern aufzeigen, was hinter den Versprechungen neuer Angebote stecken kann: "Einfach" sei nicht immer so einfach, wenn es gelte "wirklich attraktive, neuartige Telekommunikations-Discount-Angebot zu entwickeln." Die Farbwahl auf der Website lässt vermuten, dass die Kritik besonders an einen frisch fusionierten Tk-Anbieter im Norden Deutschlands gerichtet ist.

Ein Thema bleibt übrigens auf www.klonstar.de ausgespart: das des Guthabenverfalls und der Abschaltung des Mobilfunk-Anschlusses bei Prepaid-Karten. simyo deaktiviert weiterhin die SIM-Karten nach Ablauf des Aktivitätszeitfensters, wenn der Kunde nicht neues Guthaben auflädt.

Teilen