Themenspecial Reise und Roaming Zweitnummer

GlobalSim kommt mit Festnetznummer

teltarif.de testete das neue Feature der Roaming-SIM
Kommentare (2469)
AAA
Teilen

GlobalSim gehört schon seit einigen Jahren zu den Anbietern internationaler Mobilfunk-Karten. Bot das Unternehmen früher Prepaid-Karten von United Mobile [Link entfernt] an, so werden seit dem vergangenen Jahr SIM-Karten mit Rufnummern von der Isle of Man verkauft. Künftig sollen Kunden zusätzlich auch die Möglichkeit bekommen, auf einer Festnetznummer erreichbar zu sein.

Wie GlobalSim bekannt gab, stehen Festnetz-Rufnummern aus 43 Ländern und 360 Vorwahlbereichen - darunter auch aus Deutschland - zur Verfügung. Geschäftskunden, die den Postpaid-Tarif nutzen, können die Festnetznummern nach GlobalSim-Angaben ab sofort bekommen. Dabei sind im monatlichen Grundpreis von 9,95 Euro 200 eingehende Gesprächsminuten auf der Festnetznummer inklusive. Jede weitere eingehende Minute wird mit 9,9 Cent berechnet.

9,9 Cent pro Minute für eingehende Gespräche

Im Prepaid-Tarif ohne Grundgebühr und Mindestumsatz werden die Festnetznummern erst in einigen Wochen angeboten. Hier gibt es keine Inklusivminuten und für eingehende Anrufe auf der Festnetznummer fällt generell ein Minutenpreis von 9,9 Cent an. Diese Kosten entstehen auch innerhalb Deutschlands und es gibt im Gegensatz zu den Home-Tarifen von T-Mobile, Vodafone und o2 keine Homezone, in der der Anrufempfang auf der Festnetznummer kostenlos ist.

Dafür zahlt man aber auch in vielen Reiseländern nicht mehr für eingehende Anrufe. Zum Vergleich: Auch bei sunsim, Che Mobil und TouristMobile fallen in den meisten Reiseländern Kosten zwischen 9 und 10 Cent pro Minute für die Annahme von Telefonaten an. Allerdings sind die Kunden der vistream-Reseller zu diesem Preis nur unter einer Handynummer mit der Vorwahl 01570, nicht aber unter einer Festnetznummer erreichbar, die für die Anrufer naturgemäß günstiger wäre.

Rufnummern kommen von Telefonica

teltarif.de hatte Gelegenheit, im Vorfeld der Einführung der Festnetznummern bei GlobalSim dieses neue Feature zu testen. Dabei erhielten wir eine im deutschen Telefonica-Netz gehostete Rufnummer. Diese ist zu den üblichen Tarifen für Anrufe ins deutsche Festnetz erreichbar. Auch T-Home-Kunden zahlen im Gegensatz zu Telefonaten in die Netze zahlreicher anderer Betreiber keinen Zuschlag von 0,2 Cent pro Minute.

Bei eingehenden Anrufen lässt sich nicht feststellen, ob der Gesprächspartner die Handy- oder Festnetznummer angewählt hat. Das ist ein Nachteil, da es im Gegensatz zu T-Mobile@home, Vodafone Zuhause und o2 Genion keinen Anrufmanager gibt, über den man die Erreichbarkeit auf der Festnetznummer einstellen oder abschalten kann. Das wäre insofern wichtig, als die Gesprächsannahme auf der Mobilfunknummer in vielen Ländern kostenlos ist, während für eingehende Telefonate auf der Festnetznummer im Postpaid-Tarif Inklusivminuten abgezogen werden bzw. ansonsten Kosten von 9,9 Cent pro Minute anfallen.

1 2 3 letzte Seite
Teilen

Artikel aus dem Themenspecial "Reise und Roaming"