GPRS

callmobile: 9 Cent pro Minute für mobiles Internet

Neuer Datentarif startet im August

Wie geplant startet der Prepaid-Discounter callmobile im August mit einem neuen Datentarif. Heute hat das Unternehmen nun Einzelheiten hierzu bekannt gegeben. Demnach kostet die Online-Minute künftig 9 Cent. callmobile selbst spricht - wie seinerzeit simyo beim Start seines günstigen Datentarifs - von einer Preissenkung um mehr als 97 Prozent. Während simyo jedoch bei einem Volumentarif blieb, ändert callmobile das Abrechnungsmodell, so dass die Tarife nicht wirklich vergleichbar sind.

Derzeit kostet bei callmobile jedes übertragene Kilobyte 1,2 Cent. In Zukunft zahlt man 9 Cent für jede Online-Minute. Allerdings sollen nur dann Kosten erhoben werden, wenn auch wirklich Daten übertragen werden. Das mag beim Surfen und beim Lesen auf Internet-Seiten von Vorteil sein. Für Anwendungen wie Instant Messaging oder für den Besuch von Web-Seiten mit automatischer Aktualisierung, wo somit ständig Daten übertragen werden, ist der neue Tarif dagegen wenig attraktiv, da der Gebührenzähler ständig im Hintergrund tickt.

Die Abrechnung des neuen Datentarifs erfolgt im Minutentakt. Das Preismodell gilt ab August in beiden callmobile-Tarifen, clever & frei und clever & entspannt. Neben GPRS im GSM-Netz können callmobile-Kunden mobile Datendienste auch über UMTS nutzen. Auch klarmobil und simply haben neue Datentarife angekündigt, so dass davon auszugehen ist, dass diese beiden Discounter in Kürze ein vergleichbares Angebot veröffentlichen werden.