3G

Ab sofort UMTS bei simyo und Blau

Discounter-Kunden können mit 384 kBit/s im Internet surfen
Kommentare (503)
AAA
Teilen

Ab sofort haben Kunden der Mobilfunk-Discounter simyo und Blau die Möglichkeit, U-SIM-Karten zu bekommen. Damit können die Kunden nun im UMTS-Netz von E-Plus mit bis zu 384 kBit/s im Internet surfen. Neukunden bekommen automatisch eine U-SIM, Bestandskunden können ihre SIM-Karten kostenpflichtig austauschen lassen.

Allerdings ist der Kartentausch nicht kostenlos. simyo berechnet für den Umstieg 10 Euro. Kunden, die den Blau.de-Tarif nutzen, zahlen für den Austausch der SIM-Karte 9,98 Euro. Wie Blau gegenüber teltarif.de erläuterte, plant das Unternehmen auch, aktiv an Kunden heranzutreten, die mobile Datendienste nutzen und für die sich der Umstieg auf eine U-SIM lohnen würde.

Einen günstigen Datentarif bieten simyo und Blau bereits seit 1. Februar an. Für jedes Megabyte Datentransfer berechnen die Unternehmen seitdem nur noch 24 Cent. Den gleichen Preis zahlen auch ALDI-Talk-Kunden, wobei ALDI-Mobilfunk-Nutzer schon bisher das UMTS-Netz nutzen konnten, während simyo- und Blau-Nutzer sich mit GPRS im GSM-Netz begnügen mussten.

Auch der im T-Mobile-Netz operierende Discounter klarmobil hat einen neuen Datentarif angekündigt. Allerdings setzt das Unternehmen auf einen zeitbasierten Tarif, während bei simyo, Blau und ALDI-Talk das übertragene Datenvolumen abrechnungsrelevant ist und die Online-Zeit keine Rolle spielt.

Teilen