mehr

debitel-light: Bonusminuten mal vier

Phänomen betrifft auch andere Discounter im E-Plus-Netz
Kommentare (109)
AAA
Teilen

Kunden des ehemaligen Mobilfunk-Discounters debitel-light werden seit einiger Zeit von Blau betreut. Der Hamburger Telekommunikationsanbieter hatte die Tochtergesellschaft von debitel im November letzten Jahres gekauft. Wer die Prepaidkarte des Anbieters kürzlich mit 15 Euro aufgeladen hat, bekam eine SMS, dass er nun 15 Minuten zu anderen Anschlüssen bei debitel-Light kostenlos telefonieren kann (sogenannte "Bonusminuten"). Ruft man jedoch mit seinem Telefon den Kontoserver unter 1155 an, wählt das Menü 1 (Kontostand) und hört der Ansage bis zum Ende zu, meldet das System "Sie haben 60 Bonusminuten".

teltarif.de hat bei Blau nachgefragt und folgendes erfahren: "Ende April ist die erhöhte Bonusminutenaktion zu Ende gegangen. Leider hat es bei E-Plus auf der Umstellungsseite wohl einen Fehler gegeben, der aber zum Glück zu Gunsten unserer Kunden ausfällt. Derzeit erhalten die Kunden immer noch die vierfache Menge an Freiminuten. Dennoch ist es natürlich verwirrend für den Kunden, dass zumindest per SMS die geringere Anzahl kommuniziert wird. In den kommenden Tagen wird dies laut E-Plus behoben werden."

Augenscheinlich auch andere Discounter im E-Plus-Netz betroffen

Bei Testaufladungen der Redaktion von teltarif.de konnten wir das gleiche Phänomen auch bei einer seit längerem nicht mehr genutzten Prepaidkarte von simyo feststellen. Daher liegt nahe, dass der oben zitierte Fehler alle drei Discounter im E-Plus-Netz gleichermaßen betrifft.

In diesem Zusammenhang ist uns ein weiterer Fehler bei der Aufladung bei simyo aufgefallen. Die Bestätigungs-E-Mail von simyo spricht von einer Guthabengültigkeit bis "11.2007", während die Ansage eine Gültigkeit bis 20. Februar 2008 verspricht.

Teilen