Datensicherung

o2-Geburtstagsgeschenk gibt es schon seit letztem Sommer

Netzbetreiber wirbt für kostenlose Telefonbuch-Datensicherung

o2 feiert derzeit seinen fünften Geburtstag. Zwar ging das Unternehmen als Viag Interkom schon am 1. Oktober 1998 an den Start. Im Mai 2002 wurde aber die Umbenennung in o2 vollzogen. In ganzseitigen Anzeigen in der Financial Times Deutschland (FTD) wirbt Deutschlands viertgrößter Mobilfunk-Netzbetreiber für seinen fünften Geburtstag - und unterbreitet den Kunden als Geburtstagsgeschenk die Möglichkeit, Telefonbucheinträge kostenlos im Internet zu sichern.

Gemeint ist die drahtlose Daten-Synchronisation nach dem SyncML-Standard, wie auch aus dem Kleingedruckten der Zeitungsanzeige hervorgeht. So innovativ der Dienst auch ist, neu - wie die Geburtstagsanzeige suggeriert - ist das Angebot keineswegs, denn schon seit dem Sommer letzten Jahres haben alle o2-Kunden die Möglichkeit, dieses Feature kostenlos zu nutzen.

Ursprünglich sollte die Gratis-Nutzung der Daten-Synchronisation im Rahmen einer Aktion bis 31. Juli 2007 möglich sein. Wie aus der Anzeige in der Financial Times Deutschland hervorgeht, wurde das Angebot nun um ein Jahr verlängert. Damit können alle o2-Kunden ihre Telefonbuch-Einträge und auch Termine, die im Handy gespeichert wurden, noch bis zum 31. Juli 2008 im Internet sichern.

Communication Center Pack weiter drei Monate kostenlos

Für Kunden, die das komplette Angebot des o2 Communication Centers nutzen (so zum Beispiel auch den automatischen E-Mail-Empfang auf dem Handy per MMS), könnte sich die Buchung des Communication Center Packs lohnen. Dieses kostet regulär 5 Euro monatlich und beinhaltet unter anderem auch 30 MB Inklusivvolumen per GPRS und UMTS für den Empfang und Versand von E-Mails über POP3, IMAP4 und SMTP.

Zum Jahresbeginn startete o2 eine Aktion, bei der die Kunden die Möglichkeit haben, das Communication Center Pack für drei Monate kostenlos zu buchen. Erst nach Ablauf des ersten Vierteljahres werden die 5 Euro zusätzliche monatliche Grundgebühr berechnet. Alternativ kann der Kunde die Option nach der dreimonatigen Mindestlaufzeit auch wieder kündigen. Nun hat der Netzbetreiber das Angebot verlängert. Noch bis zum 30. Juni besteht somit die Möglichkeit, das Communication Center Pack für drei Monate kostenlos zu bestellen.