Pilotprojekt

29 Bewerber für bundesweites DVB-H-Projekt

Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten nennt Bewerber
Von Marie-Anne Winter
Kommentare (194)
AAA
Teilen

Nachdem in einer Reihe von Ländern die Ausschreibungsfristen für die Teilnahme am Pilotprojekt zum Handy-TV im DVB-H-Standard abgelaufen sind, hat die sich Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) auf ihrer gestrigen Sitzung in Berlin zu einem ersten Informationsaustausch über die eingegangenen Anträge getroffen. Neben den Interessenten für die bundesweiten Lizenzen gibt es auch Einzelbewerbungen für landesspezifische Programme, die im jeweiligen Land das bundesweite Angebot ergänzen können.

Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkveranstalter haben keine Bewerbung abgegeben, aber im Vorfeld bekundet, dass ihnen aus ihrer Sicht ein bestimmtes Kontingent an Programmplätzen zustehe, das kostenfrei und unverschlüsselt übertragen werden müsse. Dieser "Minimalforderung" könne man Rechnung tragen, indem ein Plattformbewerber ausgewählt werde, der dies sicherstelle.

Nach Ablauf der Ausschreibungsfristen Ende Mai soll den Ländern in einem unter den 14 Landesmedienanstalten koordinierten Verfahren das Konzept ausgewählt werden, das am besten geeignet erscheint, die in der Ausschreibung genannten Projektziele zu verwirklichen. Das gesuchte Gesamtangebot für Handy-TV im DVB-H-Standard soll sowohl die Funktionen der Programmveranstaltung wie des Aufbaus und der Finanzierung des Sendernetzes als auch der Organisation des Programmpools und der Vermarktung der Angebote einbeziehen. Ziel sei es, mit der bis zum Herbst des Jahres vollzogenen Entscheidung einen Sendestart von Handy-TV im DVB-H-Standard Anfang 2008 zu gewährleisten. Folgende Interessenten haben ihre Bewerbung fristgerecht eingereicht:

  • Anbietergemeinschaft BIG 5
  • Contcast GmbH, Berlin
  • Dornier Medien GmbH & Co. KG, München
  • Home Shopping Europe GmbH & Co. KG, München
  • KG Hamburg 1 Beteiligungs GmbH & Co.
  • Kommunikation & Wirtschaft GmbH, Oldenburg
  • MediaManagement S.W., Mannheim
  • MFD Mobiles Fernsehen Deutschland GmbH, Köln
  • NEVA Media GmbH, Berlin
  • n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH & Co. KG, Berlin
  • o2 Germany GmbH & Co. OHG, München
  • Premiere Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring
  • ProSiebenSat.1 Media AG, Unterföhring
  • Radio 97,1 Megaherz Hamburg GmbH
  • RCD REGIOCAST DIGITAL GmbH & Co. KG, Mannheim
  • RegioOnlineGmbH, Hannover
  • RTL Disney Fernsehen GmbH & Co. KG, Köln
  • RTL Radio Deutschland GmbH, Berlin
  • RTL SHOP GmbH, Hannover
  • RTL Television GmbH, Köln
  • RTL2 Fernsehen GmbH & Co. KG, Grünwald
  • Soundtrackfm GmbH & Co. KG, Hamburg
  • T-Mobile Deutschland GmbH, Bonn
  • Telefonbuchverlag Hans Müller GmbH & Co. KG, Nürnberg
  • Traumpartner TV GmbH, Köln
  • UFA Film & Produktion GmbH, Potsdam
  • UNITCOM GmbH, Berlin
  • Vodafone D2 GmbH, Düsseldorf
  • VOX Film- und Fernseh-GmbH & Co. KG, Köln
Teilen

Weitere Artikel zum Thema Handy-TV