3G

Bald UMTS-SIM-Karten bei simyo und Blau

Kunden der Discounter können künftig mit 384 kBit/s ím Internet surfen

Seit Anfang Februar bieten simyo, Blau.de und ALDI-Talk einen günstigen Tarif für die Nutzung des mobilen Internets an. Berechnet werden 24 Cent pro MB bei Abrechnung im 10-kB-Takt. Während sich ALDI-Talk-Kunden neben GSM auch ins UMTS-Netz einbuchen können, sind die Nutzer von simyo- und Blau-Karten bislang auf GPRS im GSM-Netz beschränkt. Das soll sich offenbar schon in den nächsten Wochen ändern.

So erklärte die simyo-Kundenbetreuung auf Anfrage, voraussichtlich ab April oder Mai werde der Discounter auch U-SIM-Karten anbieten, die die Nutzung des UMTS-Netzes erlauben. Weitere Einzelheiten sollen nach Angaben der Kundenbetreuung im Mai bekannt gegeben werden. Die simyo-Pressestelle räumte ebenfalls ein, dass die Kunden des Unternehmens künftig die Möglichkeit bekommen sollen, U-SIMs zu nutzen. Weitere Einzelheiten zum Prozess sollen kommuniziert werden, sobald diese feststehen.

Blau bestätigte auf Anfrage von teltarif.de die Einführung von U-SIM-Karten im April oder Mai. Schon Mitte Februar erklärte das Unternehmen, so bald wie möglich SIM-Karten einzuführen, die auch die Nutzung der 3G-Mobilfunknetze ermöglichen. Seinerzeit gab es allerdings noch keinen Termin für den Start.

Damit können simyo- und Blau.de-Kunden schon bald mit einer Geschwindigkeit von bis zu 384 kBit/s im Internet surfen. HSDPA bietet E-Plus im Gegensatz zu T-Mobile, Vodafone und o2 bislang nicht an.