Panne

Probleme mit Datenabrechnung bei E-Plus-Discountern

Fehler äußerten sich im teltarif-Test unterschiedlich

Bei den im E-Plus-Netz arbeitenden Prepaid-Discountern simyo, Blau und Medion Mobile kommt es derzeit zu Abrechnungsproblemen bei der Datennutzung. Seit 1. Februar zahlen die Kunden der drei Unternehmen für die Übertragung eines Megabytes offiziell nur noch 24 Cent. Das ist deutlich weniger als bei der Konkurrenz. Seit heute kommt es nach Beobachtungen der teltarif.de-Redaktion jedoch zu Unregelmäßigkeiten bei der Abrechnung des Online-Zugangs.

Bei einem Test mit einer ALDI-Talk-Karte von Medion Mobile mit etwa 16 Euro Restguthaben konnten wir zwar alle WAP-Seiten problemlos aufrufen. Der Versuch, auch PDA-optimierte Webseiten anzusurfen, schlug dagegen fehl. Stattdessen erhielten wir im Display den Hinweis, das Guthaben sei nicht ausreichend - kaum vorstellbar, wenn nur eine einzige Seite aufgerufen wird, das Restguthaben aber für mehr als 60 MB Datenverkehr ausreichen würde.

Ein zweiter Test mit einer Blau-SIM im Blau.de-Tarif zeigte einen anderen Effekt. Wie gewohnt wurde zu Beginn der Datensitzung 1 Euro vom Guthaben abgebucht. Normalerweise wird dieser Betrag - abzüglich der tatsächlichen Kosten für die Datenübertragung - nach Ende der Verbindung wieder gutgeschrieben. Das war jedoch beim heute durchgeführten Test nicht der Fall.

In einem dritten Versuch ging ein teltarif-Leser mit einer Karte von simyo online. Vor dem Verbindungsaufbau betrug das Restguthaben 10,48 Euro. Danach waren es nur noch 4,39 Euro, obwohl lediglich rund 100 kB Daten übertragen wurden. Statt 2 oder 3 Cent fielen somit 6,09 Euro für die Datensitzung an.

Während bei Medion Mobile niemand für eine Stellungnahme zu erreichen war, wollte es die simyo-Pressestelle nicht ausschließen, dass der Netzbetreiber E-Plus Arbeiten durchführt, die die geschilderten Probleme mit sich bringen. Blau wollte sich nach dem Hinweis der teltarif.de-Redaktion mit dem Netzbetreiber in Verbindung setzen, um den Fehler zu prüfen. Dabei sollen die unberechtigt abgebuchten Beträge den Kunden auch wieder gutgeschrieben werden.