Überblick

Der Monat fängt ja gut an: Aktuelle Internet-Aktionsangebote

Sparmöglichkeiten für Einsteiger und Provider-Wechsler
Von Björn Brodersen

Der neue Monat geht gut los: 1&1 macht aus 3DSL eine Vierfach-Flatrate, freenet beerdigt das Cityflat-Modell und der Internet-by-Call-Anbieter alster24 will ausgewählten Schmalband-Surfern einen Monat lang Gratis-Surfen bieten. Schon knapp zwei Wochen vor der CeBIT warten etliche Internetanbieter mit neuen Produkten, gesenkten Grundpreisen und höheren Bandbreiten auf. Wie immer am Monatsanfang geben wir einen kurzen Überblick über die aktuellen Aktionsangebote aus den Bereichen DSL, Kabelinternet und Internet-by-Call für Einsteiger und Provider-Wechsler.

Neue Tarife von 1&1 und freenet

Wie berichtet bietet der Internetprovider 1&1 ab heute ein neues, 4DSL genanntes Kombi-Paket an. In dem monatlichen Grundpreis von 29,99 Euro sind ein DSL-Anschluss mit bis zu 16 MBit/s im Downstream, eine Internet-Flatrate, ein VoIP-Anschluss, eine VoIP-Pauschale für Telefonate ins deutsche Festnetz, eine Movie-Flat sowie ein Mobilfunkanschluss des Netzbetreibers Vodafone mit weiterer Telefonpauschale für Gespräche ins deutsche Festnetz enthalten. Einrichtungskosten für dieses Paket fallen nicht an, Bestandskunden können ab Mitte April in das neue Angebot wechseln.

freenet dagegen führt jetzt zwei neue Flatrate-Pakete auf DSL-Resale-Basis. Dabei erhalten Neukunden einen DSL-Zugang mit Bandbreiten zwischen 2 und 16 MBit/s im Downstream, eine Surf-Flatrate und einen VoIP-Anschluss. Im Gegensatz zu den bisherigen Angeboten fallen hier für Stadt- und Landbewohner jeweils die selben Kosten an. Das so genannte Flat-Paket beinhaltet für den monatlichen Grundpreis von 24,95 Euro einen DSL-2000-Anschluss, eine Surf-Flatrate sowie eine VoIP-Flatrate für Telefonate ins deutsche Festnetz und für Ferngespräche in sieben europäische Länder. Die Alternative, das Flat-Paket DSL, enthält für monatlich 17,95 Euro einen DSL-2000-Anschluss, einen VoIP-Anschluss und eine DSL-Flatrate.

Callero bietet seine Superflat zum Einmalpreis nicht mehr an

Callero - die Internetmarke der callando Internet GmbH - hat ein neues DSL-Komplett-Paket mit dem Namen SuperDSL auf den Markt gebracht. Im monatlichen Grundpreis von 14,44 Euro ist ein Resale-DSL-Anschluss mit bis zu 6 MBit/s im Downstream und eine Surf-Flatrate enthalten. Einmalig fallen Bereitstellungskosten von 59,95 Euro an, das einfache DSL-Modem FRITZ!Box SL gibt es für Neukunden gratis dazu. Als Einführungsaktion brauchen die Nutzer in den ersten drei Vertragsmonaten nicht die monatliche Grungebühr bezahlen. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate.

Lycos und Tele2 verlängern Aktionsangebote

Lycos und Tele2 haben bereits seit längerem laufende Aktionsangebote bis zum Monatsende verlängert. Lycos bietet weiterhin eine kostenlose Flatrate zu den DSL-Anschlüssen an und erhebt zudem kein Bereitstellungsentgelt für neue Anschluss-Schaltungen. Tele2 bietet noch bis Monatsende in seinen Turbo-DSL-Paketen sechs Monate lang eine kostenfreie Telefon-Flat auf Pre-Selection-Basis an. Bei der Telekom-Marke T-Online fallen bis zum 1. April keine Bereitstellungskosten für die DSL-Komplettpakete an, wenn die Kunden sich gleichzeitig für die 9,99 Euro im Monat teure dsl flat entscheiden. Zudem offeriert der Anbieter vergünstigte Hardware.

1 2 3