Zielleitung

Neuer Navigationsdienst für die Blackberrys

ALK Technologies startet mit Offboard-Navigation
Von Björn Brodersen

Für die Blackberry-Handhelds gibt es einen neuen Navigationsdienst. Der CoPilot Live genannte Dienst ist zunächst entweder mit dem GPS-fähigen neuen Blackberry 8800 oder auch in Verbindung mit einer speziellen GPS-Antenne auf dem Blackberry Pearl nutzbar. Für den Anbieter Alk Technologies ist es der erste so genannte Offboard-Dienst, die für den Massenmarkt geeigneteren Onboard-Navigations-Lösungen offeriert das Unternehmen bereits für Handsets mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Mobile.

Datenblätter

Bei dem Online-Navigationsdienst CoPilot Live wird die Anfrage per GPRS-Verbindung an den ALK-Server geleitet, der dann die Route berechnet und innerhalb von Sekunden entweder in mehreren Häppchen oder die gesamte Wegbeschreibung auf einmal auf das Gerät zurücksendet und den Nutzer per Sprachbefehlen zum Ziel leitet. Dazu bietet das System Unternehmen mit einem Fuhrpark ein integriertes Flottenmanagement mit zentraler Ortungsfunktion für alle Fahrzeuge, ein optionales Warnsystem für "Unfallschwerpunkte" (oder auch Blitzampeln), aktuelle Verkehrsinformationen und Farbkarten. Die Darstellung der Kartenausschnitte wird automatisch an das jeweilige Display des eingesetzten Handsets angepasst. Das Kartenmaterial stammt größtenteils von Navteq, in den USA verwendet ALK eigenes Material.

Der Blackberry 8800 wird in Kürze bei den beiden Netzbetreibern T-Mobile und Vodafone erhältlich sein. Diese werden auch entscheiden, ob der voraussichtlich im zweiten Quartal dieses Jahres verfügbare Navigationsdienst von ALK Technologies schon im Lieferumfang enthalten sein wird oder nicht. Auf den Nutzer kommen auf jeden Fall neben eventuellen Gebühren für die Zielabfrage noch Kosten für die Datenübertragung zu.

Neue CoPilot-Live-Version für Windows-Mobile 6

Zur CeBIT will das Unternehmen auch seine neue Navigations-Software für Windows-Mobile-Geräte vorstellen, die schon auf der neuen Version 6 des Microsoft-Betriebssystems läuft. Mit der neu entwickelten schrittweisen Adresseneingabe, den Finger-Berührungstasten, der prädiktiven Adressenübereinstimmung und den Setup-Assistenten auf dem Display soll die Eingabe des exakten Ziels erleichtert werden. Die Menüs mit großen Tasten vereinfachen auch das Aufrufen häufig verwendeter Funktionen. Außerdem ist eine spezielle Option vorhanden, um die nächstgelegene Tankstelle oder den nächstgelegenen Parkplatz zu finden.

Zu den Verbesserungen gegenüber den bisherigen Software-Versionen sollen auch eine optimierte Weiterleitung, klarere 2D/3D-Karten und natürliche Text-zu-Sprachanleitungen in 13 Sprachen gehören. Mobilbetreiber, Handset-Hersteller und Benutzer erhalten zudem die Möglichkeit, Farben, Stile und Funktionen an ihren Geschmack oder die Markenanforderungen anzupassen. Für 199 Euro erhalten die Kunden die Software auf einer 256-MB-Speicherkarte mit deutschen Kartenmaterial.