Eindruck

Im Fokus: Sony Ericssons neues Cyber-Shot-Handy K810i

Das 3,2-Megapixel-Handy kommt im zweiten Jahresquartal auf den Markt
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Mit den kürzlich vorgestellten Kamera-Handys K810i und K550i sowie dem schon etwas älteren Modell K800i bietet das Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson jetzt drei Cyber-Shot-Handys an. Während es sich beim K550i, das nicht den UMTS-Standard für schnellere Datenübertragung beherrscht und nur eine 2-Megapixel-Kamera besitzt, um eine abgespeckte und damit günstigere Cyber-Shot-Version handelt, wird der K800i-Nachfolger K810i zum voraussichtlichen Verkaufsstart im zweiten Quartal dieses Jahres um die 400 Euro kosten. Auf dem 3GSM World Congress in Barcelona, wo der schwedisch-japanische Unternehmen gerade seine Handy-Neuheiten der Öffentlichkeit präsentiert, konnten wir uns das Foto-Handy etwas genauer ansehen. Blau markierte Shortcut-Tasten
Bild: teltarif.de

Wer auf Handy-Schmuck oder -Acessoires steht, dem wird das K810i auf den ersten Blick gefallen. Das im klassischen Barrenformat und blauer Farbe gehaltene Handy besitzt kreisrunde silberfarbene Tasten, die aus der Entfernung wie kleine Strasssteine wirken. Unter dem Display mit einer Auflösung von 240 mal 320 Pixel und 262 144 Farben befindet sich der zentrale 5-Wege-Navigationskey, an den man sich allerdings wegen seiner geringen Größe erst gewöhnen muss. Um den Navikey herum sind sechs weitere Funktionstasten angeordnet.

Sony Ericsson K810i

Die Druckpunkte der Tastatur sind schön klar. Spezielle Tasten für den schnellen Zugriff auf Kamerafunktionen befinden sich im unteren Tastaturbereich: Bei aktivierter Kamerafunktion leuchten diese Shortcuts bläulich auf.

Unterschied zum K800i: Eine integrierte Verschlussklappe für das Objektiv

Schutz für die Linse
Bild: teltarif.de
Die an der Rückseite des Geräts angebrachte Kamera des K810i löst 3,2 Megapixel auf und ist - anders als beim K800i - durch eine integrierte Verschlussklappe geschützt. Sobald diese Verschlussklappe geöffnet wird, aktiviert sich automatisch die Kamerafunktion. Wer die Kamerafunktion über das Menü startet, erhält einen Warnhinweis, wenn er vor dem Auslösen nicht den Linsenschutz geöffnet hat. Wie bei den anderen Cyber-Shot-Handys auch kann man mit dem K810i Bilder im Querformat schießen, also in der von herkömmlichen Digitalkameras gewohnten Haltung. Der Auslöser befindet sich dafür an der oberen Gehäuseseite des kompakten Fotoprofis. Für die Videotelefonie per UMTS und gibt es eine VGA-Kamera in der rechten oberen Ecke der Vorderfront.

1 2 letzte Seite
Teilen