Fernseh-Handy

Sagems myMobileTV ist kaum wiederzuerkennen

Außerdem präsentieren die Franzosen ein neues Multimedia-Handy
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Der französische Handy-Hersteller Sagem hat sein im vergangenen Jahr vorgestelltes Fernseh-Handy myMobileTV überarbeitet und präsentiert es als Neuheit auf dem 3GSM World Congress in Barcelona. Und das DVB-H-Handy ist auch wirklich kaum wiederzuerkennen: Aus dem klobigen Barrenklotz ist ein schickes Klapphandy mit drehbarem Display geworden. Der Nutzer kann beim aufgeklappten Gerät die Oberschale umklappen und so Filme auch in geschlossenem Zustand des Handys auf dem TFT-Display verfolgen. Der Mechanismus nennt sich im Fachjargon "Twisted Clamshell".

Sagem myMobileTV Nach Aussage eines Pressesprechers wird das neue myMobileTV voraussichtlich im Herbst verfügbar sein, vorstellbar sei ein Kaufpreis ab 300 Euro ohne Mobilfunkvertrag.

Display passt sich den Lichtverhältnissen an

Neben dem mobilen Fernsehempfang unterwegs bietet das myMobileTV etliche Multimedia-Features. Im Inneren befindet sich zum Beispiel ein QVGA-Farbdisplay mit 240 mal 320 Pixel und 262 144 Farben sowie IPS-Technologie. IPS steht für "In Plane Switching" und stellt eine weitere Technologie zur Verbesserung des Kontrastes und Blickwinkels dar. So soll das Display unabhängig vom Blickwinkel immer dieselbe Helligkeit und Kontrastqualität wiedergeben. Allerdings spiegelt der Bildschirm etwas, wie wir feststellen mussten. Durch ein Tippen auf den Schirm wechselt der eingebaute Beschleunigungsmesser automatisch vom Porträt- zum Landschaftsmodus, wird das umgebende Licht schwächer oder stärker, passt sich die Helligkeit des Bildschirms automatisch den neuen Gegebenheiten an.

Das Gerät besitzt zudem eine Zwei-Mexapixel-Kamera, einen achtfachen Digital-Zoom sowie eine Videofunktion. Außerdem ist ein MP3-Player an Bord des Handys. Die interne Speicherkapazität von nur 25 MB kann mit Hilfe einer microSD-Karte erweitert werden. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen des Triband-Geräts gehören ein WAP-2.0-Browser, Java, Bluetooth mit A2DP-Technologie für Stereosound auf kabellosen Headsets und SyncML. Auf der Oberschale sitzt noch ein zweites Display, das Informationen mit einer Auflösung von 72 mal 96 Pixel und 65 536 Farben anzeigt.

Das Gerät kann gleichzeitig Anrufe entgegennehmen, SMS verschicken und TV-Sendungen empfangen. Das myMobileTV bietet eine Akkulaufzeit von drei Stunden im Fernseh-Modus oder mehr als fünf Stunden Sprechzeit.

Weitere Neuheit: das Multimedia-Handy my800C

Sagem my800c Ebenfalls neu bei Sagem ist das 16 Millimeter flache und 95 Gramm leichte Modell my800C: Dieses Gerät besitzt ein QVGA-Display mit 262 144 Fraben, eine 2-Megapixel-Kamera mit Videofunktion, Videotelefonie dank zweiter VGA-Kamera auf der Gehäusefront und einen MP3-Player. Zudem unterstützt es den hier nicht gebräuchlichen WCDMA-Standard sowie EDGE. Der interne Speicher fasst nur bis zu 16 MB, kann aber per microSD-Karte erweitert werden. Außerdem besitzt das my800C eine Bluetooth-Schnittstelle für die drahtlose Datenübertragung. Auch dieses Gerät wird voraussichtlich erst im dritten Quartal zu kaufen sein.

Teilen