Neuvorstellung

Nokia präsentiert DVB-H-Handy

N77 soll Verbreitung mobiler DVB-H-Inhalte beschleunigen
Von Janko Weßlowsky
AAA
Teilen

Bei Nokia steht die 3GSM unter anderem unter dem Zeichen der weiteren Verbreitung mobiler TV-Dienste. So wurde mit dem N77 ein neues Handy vorgestellt, welches für die Nutzung von DVB-H-Diensten optimiert wurde.

Nokia N77

Das Nokia N77 bietet dazu ein großes Display mit einer Bildschirmdiagonale von 2,4 Zoll und 16,7 Millionen Farben. Um auch klanglich die DVB-H-Inhalte adäquat wiedergeben zu können, verfügt das Gerät über Stereo-Surround-Sound. Eine spezielle Taste ermöglicht den direkten Zugang zu den DVB-H-Sendern, eine Erinnerungsfunktion zeigt dem Nutzer, wenn eine vorher definierte Sendung beginnt. Ein integrierter Programmführer versetzt den Nutzer in die Lage, Programminformationen bis zu sieben Tage im Voraus abzurufen und die gewünschten Programme direkt anzuwählen. N77
Foto: Nokia

Neben den Video-Inhalten legt Nokia beim N77 Wert auf eine solide Grundausstattung mit anderen Multimedia-Funktionen. Dazu besitzt das Handy eine 2-Megapixel-Kamera und einen Musicplayer, der die Formate MP3, AAC, AAC+, eAAC+ und WMA abspielen kann. Über einen microSD-Speicherkarten-Slot können bis zu zwei Gigabyte an Speicher ergänzt werden. Als Benutzeroberfläche dient die dritte Edition der Series60-Oberfläche auf dem Betriebssystem Symbian OS. Das Nokia N77, welches die drei GSM-Netze 900, 1 800 und 1 900, EDGE und UMTS unterstützt, wird ab dem zweiten Quartal dieses Jahres für etwa 370 Euro ohne Mobilfunkvertrag erhältlich sein.

Olli-Pekka Kallasvuo, CEO von Nokia, prognostizierte auf der heutigen Pressekonferenz eine gewaltige Bedeutungszunahme des Marktes für DVB-H-Inhalte. So werde dieser bis Ende 2008 zwischen 5 und 10 Millionen verkaufter Endgeräte zur Darstellung mobiler TV-Inhalte verzeichnen können, Ende 2009 sogar 20 Millionen. Ziel sei es, mit dem N77 die kommerzielle Einführung von DVB-H-Diensten zu beschleunigen. Ab 2008 erwartet Nokia des Weiteren, dass DVB-H-Chipsätze nur noch 7 US-Dollar kosten werden, somit DVB-H auf einer großen Auswahl an Geräten verfügbar sein werde.

Teilen

Weitere Neuvorstellungen aus dem Hause Nokia