MOTO

Neues SLVR-Modell und weitere HSDPA-Geräte

Das MOTOSLVR L9, der MOTOKRZR K3 und das MOTORIZR Z8
Von Marie-Anne Winter
AAA
Teilen

Unter dem Motto "Goodbye compromise" stellte Hersteller Motorola sein neues SLVR-L9-Modell vor. Das Multimedia-Handy bietet neben einem Musicplayer auch ein FM-Radio. Der Player lässt sich auch im Flugmodus betreiben; für das Radio gibt es extra Tasten für den schnellen Zugriff auf das Datensystem des Radios. Außerdem bietet das Gerät im klassischen Schokoriegel-Design eine 2-Megapixel-Kamera mit verschiedenen Aufnahme-Modi, Bluetooth, Mini-USB, A2DP (Stereo Bluetooth) und PTT-Funktionalität. Das MOTOSVLR L9 Vorderseite

Der interne Speicher hat nur 20 MB, er kann aber per MicroSD-Karte auf bis zu 2 GB erweitert werden. Außerdem unterstützt das Handy MegaSIM. An Bord sind auch die üblichen Messaging-Funktionen mit mobiler E-Mail und Instant Messaging. Der Hersteller wirbt mit einer neuen CrystalTalk genannten Funktion, die für eine bessere Sprachqualität in lauten Umgebungen sorgen soll. Auf den Markt kommen soll das neue SLVR-Modell in nächsten Quartal.

Der neue HSDPA-KRZR

Das MOTOKRZR K3 Vorderseite Keine Kompromisse soll es auch beim MOTOKRZR K3 geben. Der RAZR-Nachfolger im typischen Klapp-Design bietet nun auch den schnellen Datenaustausch per HSDPA. Der neue KRZR bietet außerdem eine 2-Megapixel-Kamera mit 8-fach Zoom. An Schnittstellen stehen Mini-USB und Bluetooth zur Verfügung. Das QVGA-Display löst 320 mal 240 Pixel in über 260 000 Farben auf. Der interne Speicher bietet 50 MB und ist per MicroSD-Karte erweiterbar. Motorola wirbt außerdem mit bereits installierten Java-Spielen, der Unterstützung verschiedener Audio-Formate und einer verbesserten Spracherkennung. Dieses Handy soll noch in diesem Quartal in die Shops kommen.

Weiteres HSDPA-Modell: MOTORIZR Z8

Das MOTORIZR Z8 Mit dem MOTORIZR Z8 hat Motorola zudem ein weiteres HSDPA-Modell präsentiert, das allerdings im Slider-Design daherkommt. Im 15,3 Millimeter dünnen Gerät, dass das Symbian-Betriebssystem nutzt, sind eine 2-Megapixel-Kamera mit 8-fach Zoom und 90 MB Speicher integriert, der sich per Speicherkarte auf 4 GB aufrüsten lässt. Das Z8 ist mit einem 2,2 Zoll großen Display ausgestattet, das 320 mal 240 Pixel bei 16 Millionen Farben darstellt. Der Akkus soll eine Sprechzeit von 5 Stunden bieten, im Standby sollen bis zu 16 Tage möglich sein. Laut Motorola wird das Gerät noch in der ersten Hälfte dieses Jahres auf den Markt kommen.

Teilen