911T

Neue Dimension: Fernsehhandy von Toshiba

Gerät bietet WVGA-Qualität auf großem Display
Von Marie-Anne Winter
AAA
Teilen

Fernsehen mit dem Handy ist der Hit - jedenfalls in Japan. Dort werden schon eine Reihe Fernseh-Handys angeboten. Eins davon ist das 911T von Toshiba, das mit entsprechend mit einem wirklich großen Display ausgestattet wurde. Mit einer Displaygröße von drei Zoll und einer Auflösung in WVGA-Qualität kommt das Handyfernsehen dann auch endlich über das Briefmarken-Image hinweg. Toshiba 911T

Außerdem ist das 911T HSDPA-tauglich und verfügt über Bluetooth 2.0. Und dann hat der schicke Slider auch noch einen integrierten Speicher von einem Gigabyte und ist zusätzlich über MicroSD-Karten erweiterbar. Damit kann man auf diesem Handy schon eine größere Musik-Sammlung abspeichern oder bis zu 5 Stunden Fernseh-Programm aufnehmen. Toshiba 911T

Für Musik-Liebhaber bietet das Handy einen MP3-Player mit Equalizer. Für Spieler bringt es sieben Java-Games mit und dann hat es auch noch eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Bildstabilisator. Außerdem hat der schicke Alleskönner auch noch ein GPS-Modul samt Navigation-Software an Bord, damit man sich auch in unbekannten Gefilden fortbewegen kann. Sehr japanisch ist auch die Möglichkeit, dass Gerät mit einer Gesichtserkennungssoftware auszustatten, die den rechtmäßigen Nutzer an seinen biometrischen Daten erkennt und nur diesem die Benutzung des Geräts erlaubt.

Schließlich bietet das schlanke Gerät (17,9 Millimeter) auch noch einen Document Viewer für Word-, PowerPoint-, Excel- und PDF-Dateien. Der japanische Netzbetreiber Softbank, der das Handy in sein Programm aufnehmen will, wird das 911T ab diesem Frühjahr im Paket mit der kultigen MP3-Sonnenbrille von Oakley anbieten. Ob, wann und zu welchem Preis der Fernseh-Slider auch nach Europa kommt, ist derzeit noch nicht absehbar.

Teilen