drahtlos

Televersa plant WiMAX-Ausbau bis Mitte 2008

Erste Gemeinden schon im Sommer 2007 am Netz

Nach der Deutschen Breitband Dienste (DBD) hat nun als zweiter Inhaber von WiMAX-Lizenzen die Televersa gegenüber teltarif.de die Ausbaupläne für den drahtlosen Internet-Zugang bekannt gegeben. Demnach will Televersa im Juni oder Juli mit dem Aufbau des Netzes beginnen. Schon Ende 2007 will das Unternehmen seine Ausbauverpflichtung erfüllen. Die Netzbetreiber haben sich verpflichtet, bis Ende 2009 15 Prozent der Gemeinden in ihrem jeweiligen Lizenzgebiet abzudecken. Ende 2011 müssen 25 Prozent der Gemeinden versorgt sein.

Als Ziel peilt Televersa darüber hinaus eine flächendeckende Versorgung von Niederbayern und der Oberpfalz bis Mitte nächsten Jahres an. In anderen Regionen verfügt die in Töging am Inn ansässige Firma über keine WiMAX-Lizenzen. Televersa-Geschäftsführer Jürgen Pfitzner erklärte gegenüber teltarif.de, "weitere Ausbaupläne in Bezug auf andere Regionen in Deutschland werden die Gespräche mit anderen Netzbetreibern bzw. Lizenzinhabern ergeben".

Neben Televersa verfügt auch die MGM Productions Group nur über eine regionale WiMAX-Lizenz. MGM darf das Netz in München und Oberbayern aufbauen, hat bislang aber noch keine Ausbaupläne veröffentlicht. DBD, Inquam Broadband und Clearwire Europe haben für das gesamte Bundesgebiet Lizenzen ersteigert. Weitere Details zum drahtlosen Internet über WiMAX finden Sie auch in unserem Themenmonat-Artikel.