blau

Das LG Shine strahlt in edlem Blau

Weitere Details zum neuen Vorzeigemodell aus Korea
AAA
Teilen

Blieb doch die Ankündigung von LG Electronics zum Wochenbeginn auf der Consumer Electronics Show 2007 (CES) in Las Vegas sehr ungenau, so konnten wir mittlerweile weitere Details zum neuen Vorzeige-Gerät des koreanischen Herstellers in Erfahrung bringen.

Das neue Modell hat die Abmessungen 51 mal 98 mal 14 Millimeter und wiegt 115 Gramm. Das Gerät ist wie an anderer Stelle beschrieben in komplett in ein Metallgehäuse eingefasst. Die Front wirkt im ausgeschalteten Zustand wie ein Spiegel, dahinter verbirgt sich ein kleines Außendisplay zur Steuerung der Musikwiedergabe und Anzeige der wichtigsten Dinge, wie eingehende Telefonate und Kurzmitteilungen. Das Hauptdisplay im Inneren misst 2,2 Zoll und verfügt über eine Auflösung von 320 mal 240 Pixel. Zwei Navigationstasten auf der Vorderseite des Gerätes wie auch die komplette Tastatur im Inneren lassen sich in elegantem Blau beleuchten.

Die Digitalkamera kann nicht nur Bilder in einer Auflösung von bis zu 2-Megapixeln aufnehmen, sondern auch kurze Videos in einer Auflösung von maximal 176 mal 144 Pixeln drehen. Dafür stehen 40 MB interner Speicher zur Verfügung, davon sind 35 MB frei verwendbar. Dieser lässt sich dank eines Speicherkartenslots für mircoSD-Karten erweitern. Zum Weißabgleich stehen verschiedene Automatiken zur Verfügung, alternativ kann man diesen aber auch manuell steuern.

Musikhandy in edler Metallhülle

Das Shine ist von LG als Musiktelefon entwickelt und nun auch den Fachbesuchern in Wüste Nevadas gezeigt worden. Dazu finden sich an der Seite spezielle Steuertasten zur Musikwiedergabe, ebenso übernimmt das spezielle dreigliedrige Scrollrad in der Front Steueraufgaben, wenn sich das Shine im Musikmodus befindet. Auch ansonsten ist die Dreiteilung des Scrollrades eine intelligente Aufwertung der Navigation, auch wenn man sicherlich etwas Übung brauchen wird, um immer die richtigen Befehle auszuführen, speziell wenn man etwas größere Finger hat. Zur Übertragung von Musik, Bildern oder anderen Inhalten kann man USB oder Bluetooth nutzen, letzteres auch zum Anschluss eines Stereokopfhörers oder Headsets zum Telefonieren. Dank Flugmodus kann man das Gerät übrigens auch gut auf Reisen nutzen.

Teilen