Migration

simply: Umstellung der Altkunden hat begonnen

Kartentausch für Kunden im T-Mobile-Netz automatisch

Wie erwartet hat der Mobilfunk-Discounter simply mit dem Austausch der SIM-Karten von Altkunden begonnen. Dabei werden die Kunden, die im Vodafone-Netz telefonieren, auf die neue Discountmarke McSIM umgestellt, Kunden im T-Mobile-Netz, die noch die Simply-Card von Victorvox haben, werden zur Firma simply Communication migriert.

Inzwischen gibt es erste Erfahrungswerte zum Kartentausch bei Bestandskunden. So werden die Kunden im Vodafone-Netz per E-Mail angesprochen. Die Kunden müssen der Umstellung ausdrücklich zustimmen. Tun sie dies nicht, so reicht simply wie berichtet die Mehrwertsteuer-Erhöhung weiter. Die Nutzer können ihre Karte aber grundsätzlich auch dann behalten. Wer dagegen die neue SIM-Karte anfordert, behält seine bisherigen Brutto-Preise, obwohl der Vertrag dann von McSIM fortgeführt wird, das für Neukunden andere Konditionen hat.

Beim Bestellvorgang haben die Kunden die Möglichkeit, einem Rufnummerntausch zuzustimmen. In diesem Fall erhalten sie 10 Euro Gesprächsguthaben. Dieser Bonus entfällt, wenn man seine bisherige Nummer behalten möchte.

Davon, dass die Verträge von McSIM übernommen werden, erfahren die Kunden erst im Nachhinein. Im ersten Anschreiben heißt es noch wörtlich: "Damit Sie auch weiterhin von den günstigen Konditionen bei simply profitieren...". Nach der Bestellung kündigt simply per E-Mail an, die neue Karte werde im Laufe des Januar zugestellt. In der gleichen Mail werden die Kunden auch darüber informiert, dass sie "mit Erhalt der neuen SIM-Karte von unserer Schwestergesellschaft McSIM Mobilfunk GmbH betreut werden" und sich auch die Login-Daten für den Service-Bereich ändern.

T-Mobile@home bleibt laut Hotline erhalten

Altkunden im T-Mobile-Netz bekommen die neue SIM-Karte automatisch zugeschickt. Eine Anforderung ist nicht erforderlich. In einer E-Mail an die betroffenen Kunden kündigt das Unternehmen den Kartentausch für den Zeitraum zwischen dem 8. und dem 19. Januar an. Dabei besteht die Möglichkeit, gegebenenfalls die eigenen Adressdaten zu aktualisieren und die neuen Angaben an simply zu übermitteln.

Wie die Kundenbetreuung auf Anfrage bestätigte, bleiben Optionen wie der Best-Tarif-Vergleich und auch T-Mobile@home erhalten. Abzuwarten bleibt allerdings, ob Kunden, die die Home-Option derzeit noch nicht gebucht haben, hierzu nach der Migration noch die Möglichkeit haben.