Vistream

Telesim: 13,5 Cent pro Minute vom Handy in alle Netze

Callax-Mobilfunkableger rechnet aber im 180-Sekundentakt ab

Mit Telesim ist jetzt ein weiterer Reseller des virtuellen Mobilfunk-Netzbetreibers vistream gestartet. Dabei handelt es sich um eine Prepaidkarte der Callax Telecom Holding GmbH. Der Minutenpreis von 13,5 Cent ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Mobilfunknetze klingt auf den ersten Blick günstig. Allerdings rechnet der Anbieter im 180-Sekundentakt ab. Somit fallen selbst für ein Kurzgespräch von nur wenigen Sekunden gleich 40,5 Cent an. Hier sind andere Discounter, die im Minutentakt oder nach der ersten Minute sogar sekundengenau abrechnen, deutlich attraktiver, obwohl der Minutenpreis etwas höher ist.

Für den Versand einer SMS berechnet Telesim ebenfalls 13,5 Cent. Besitz der Empfänger der Kurzmitteilung eine ausländische Handynummer, so erhöht sich der Preis auf 24 Cent. Telefonate ins Ausland sind ab einem Minutenpreis von 79 Cent zu haben. Hier rechnet der Anbieter im 60-Sekundentakt ab. Internationale Gespräche nach Deutschland können bereits ab 36 Cent pro Minute geführt werden. Hier wird sogar im 30-Sekunden-Takt abgerechnet. Möglich ist dieser vergleichsweise günstige Tarif durch den Einsatz des USSD-Callback-Verfahrens, das beispielsweise auch bei anderen vistream-Resellern wie sunsim und Che Mobil zum Einsatz kommt.

VIP-Nummern kosten bis zu 250 Euro

Neukunden können sich auf der Telesim-Homepage [Link entfernt] kostenlos eine Rufnummer aus einer Liste aussuchen. Für "Silver"-Nummern mit besseren Zahlenkombinationen werden einmalig 50 Euro berechnet. Die vermeintlich noch besseren "Gold"-Nummern kosten sogar 150 Euro. "Diamond"- und "VIP"-Nummern sollen sogar 200 bzw. 250 Euro kosten, sind aber zumindest derzeit noch nicht verfügbar.

Ansonsten kostet das Startpaket 19,90 Euro. Darin enthalten ist ein Startguthaben von 10 Euro. Spätere Aufladungen können per Überweisung oder Kreditkarte vorgenommen werden. Als Aufladebeträge stehen 5, 10, 15, 20, 25, 30 und 50 Euro zur Verfügung. Weitere Informationen zu Telesim finden Sie in einer weiteren Meldung.