schneller

Intel kündigt neue Generation von Centrino-Prozessoren an

Unternehmen setzt zunehmend auf WiMAX

Der Executive Vice President von Intel, Sean Maloney, hat heute auf dem 3G World Congress [Link entfernt] in Hongkong den Marktstart einer neuen Generation der Centrino-Technologie für den Jahresbeginn 2007 angekündigt. Diese soll in Notebooks und den neuen Ultra Mobile PCs eingebaut werden können. Der neue Centrino-Prozessor zeichnet sich vor allem durch einen schnelleren Speicherzugriff aus. Weiterhin beherrscht der überarbeitete Funkchip den aktuellen WLAN-Standard 802.11n, mit dem dank einer etwa fünfmal so schnellen Datenübertragung wie bei 802.11g zum Beispiel hochauflösende Videos drahtlos übertragen werden können. Neben diesem neuen Standard werden aber weiterhin auch 802.11a, b und g unterstützt.

Intel treibt WIMAX weiter voran

Intel setzt zudem immer mehr auf WiMAX. Das Unternehmen bringt hier die zweite Generation der hauseigenen WiMAX-Technik auf den Weg, Intel Wimax connection 2300. Erstmals soll es damit Chips geben, die auf einem Bauelement sowohl WLAN- als auch WIMAX-Übertragung ermöglichen. Ziel von Intel ist, dass möglichst bald möglichst viele davon in in alle Arten von Notebooks, Ultra Mobile PCs und auch Smartphones eingebaut werden.