mobil

AOL Mobile mit eigenen Daten-Zugängen

Außerdem mobiles AOL-Portal gestartet

AOL-Mobile-Kunden können nicht mit den gleichen GPRS-Zugangsparametern online gehen wie o2-Fans, die ihren Vertrag direkt bei dem Münchner Netzbetreiber abgeschlossen haben. Stattdessen wird die Internet-Verbindung über den Zugangspunkt internet.partner1 hergestellt. Benutzername und Passwort bleiben leer und es sind auch keine DNS- oder Proxy-Server-Daten erforderlich.

Auch Kunden, die den WAP-Zugang nutzen möchten, geben als APN internet.partner1 an. Benutzername und Passwort bleiben frei, aber hier sind - wie bei nahezu allen WAP-Zugängen - Proxy-Server-Daten erforderlich. Die IP-Adresse lautet 82.113.100.41, der Port ist 8080. Als Einstiegsseite empfiehlt der Internet-Provider sein neues Handy- und PDA-Portal mobile.aol.de. Unter dieser Adresse sind aktuelle Nachrichten, AOL-Dienste wie E-Mail, Messenger und Chat, aber auch Surftipps zu finden.

Mobiles Portal für alle nutzbar

Das neue Portal kann von allen PDA-Fans genutzt werden. Dabei ist es unerheblich, ob der Nutzer auch AOL-Kunde ist. Lediglich die AOL-spezifischen Dienste sind ausschließlich für Kunden des Unternehmens verfügbar. Hier gibt es unter anderem mobile Downloads, beispielsweise für Klingeltöne, Logos, Spiele und Videos. Ferner haben die Kunden mit dem Friendfinder die Möglichkeit, den aktuellen Standort von Freunden zu finden. Mit der WebSurf-Funktion verspricht AOL den Nutzern, jede normale Internet-Seite auch auf dem Handy anzeigen zu können.

Nicht zuletzt gelten auch für den Versand und Empfang von MMS-Mitteilungen bei AOL Mobile eigene Zugangsdaten. Diese entsprechen den Parametern für die WAP-Einwahl. Als Homepage wird aber anstelle von mobile.aol.de die Adresse http://10.81.0.7:8002 eingetragen.

AOL Mobile ist für Datenfans insofern interessant, als es zu diesem Tarif eine Option gibt, mit der die Kunden für 4,99 Euro zusätzliche monatliche Grundgebühr 20 MB Übertragungsvolumen bekommen. Nachteilig ist allerdings, dass nach Erfahrungen der teltarif.de-Redaktion zumindest in einigen Regionen lediglich die GSM/GPRS-Nutzung möglich ist. Das Einbuchen ins UMTS-Netz ist nicht überall möglich.