Entscheidung

Entscheidung über Wechsel an Telekom-Spitze gefallen

Obermann mit Zumwinkel über Ablösung Rickes einig
Von ddp /

Die Entscheidung über einen Wechsel an der Spitze der Deutschen Telekom ist offenbar gefallen. Wie "Spiegel Online" heute unter Berufung auf Aufsichtsratskreise meldete, hat T-Mobile-Chef René Obermann dem Telekom-Aufsichtsratsvorsitzenden Klaus Zumwinkel am Samstagabend die Zusage gegeben, den Posten des Vorstandsvorsitzenden Kai-Uwe Ricke mit sofortiger Wirkung zu übernehmen.

Die Entscheidung sei nach einem mehrstündigen Gespräch gefallen, hieß es. Am Sonntagabend solle das vierköpfige Präsidium des Aufsichtsrates tagen und die Ablösung Rickes endgültig absegnen. Sollten dort keine unvorhergesehenen Schwierigkeiten auftreten, könne Obermann seinen neuen Posten bereits in der kommenden Woche antreten.

Der Schritt Zumwinkels sei offenbar mit den beiden Großaktionären Bund und dem Finanzinvestor Blackstone abgestimmt, heißt es laut "Spiegel Online" in mit dem Fall vertrauten Kreisen. Dagegen habe Zumwinkel den restlichen Aufsichtsrat und vor allem die Arbeitnehmerseite offenbar noch nicht über seine Absichten unterrichtet.

Weitere Artikel zur aktuellen Situation der Deutschen Telekom