dreifach

T-Mobile beginnt mit MultiSIM-Vermarktung

Drei Karten für eine Rufnummer ab 4. Oktober
Kommentare (274)
AAA
Teilen

Zum 4. Oktober führt T-Mobile die seit langem geplante MultiSIM auf dem deutschen Markt ein. Das Produkt, das der österreichische Ableger der Telekom-Mobilfunktochter schon seit längerer Zeit im Angebot hat, ist in Deutschland zunächst für Geschäftskunden zu bekommen. Privatkunden haben ab 1. November die Möglichkeit, eine MultiSIM zu erhalten.

Die bisherige TwinCard, bei der immer nur eine von zwei SIM-Karten im Netz eingebucht sein durfte, wird nicht mehr angeboten. Bei der neuen MultiSIM bekommen die Kunden bis zu drei Karten für eine Rufnummer. Dabei berechnet der Netzbetreiber pro Karte einmalig 30 Euro. Zusätzliche laufende Kosten fallen nicht an.

Wie bei der Multicard von o2 oder der Flexicard Plus von E-Plus können T-Mobile-Kunden die bis zu drei Karten pro Rufnummer auch gleichzeitig im Netz einbuchen. Das gilt sowohl im Heimatnetz, als auch im Ausland. Im Gegensatz zur bisherigen TwinCard haben alle MultiSIMs auch die gleiche Rufnummer.

Eingehende Anrufe werden auf allen im Netz eingebuchten Karten signalisiert und können an einem beliebigen Gerät entgegengenommen werden. Auch abgehende Telefonate sind von einem beliebigen Telefon möglich. Ferner können die Kunden beispielsweise mit der ersten SIM im Handy telefonieren, parallel mit der zweiten Karte im Blackberry Mails lesen und mit der dritten SIM im Notebook im Internet surfen.

Anders sieht es für den Versand und Empfang von SMS- und MMS-Mitteilungen aus. Hier legt der Kunde eine Karte seiner Wahl fest, über die diese Dienste dann genutzt werden können.

Nicht alle Tarife mit MultiSIM nutzbar

Geschäftskunden, die sich ab Mittwoch nächster Woche für das Produkt entscheiden, können die MultiSIM in Verbindung mit den Tarifen BusinessActive und BusinessProfi sowie mit allen Relax-Minutenpaketen nutzen. Andere Tarife wie beispielsweise die ebenfalls am 4. Oktober startende Handy-Flatrate Max können nicht mit der MultiSIM genutzt werden.

Als Datenoptionen stehen Data 5, Data 30, web'n'walk basic und web'n'walk XL sowie alle Blackberry-Optionen zur Verfügung. Fax- und Datennummern können in Verbindung mit der MultSIM nicht genutzt werden, T-Mobile@home ist voraussichtlich erst ab Sommer nächsten Jahres möglich.

TwinCard-Kunden werden nicht automatisch auf die MultiSIM umgestellt, der Wechsel ist aber kostenlos. Privatkunden können erst ab 1. Dezember von der TwinCard zur MultiSIM wechseln, für Geschäftskunden ist dies schon jetzt möglich - allerdings nur in Verbindung mit einem Kartentausch und in begrenzten Stückzahlen.

Teilen