3G

Vodafone mit sechs neuen UMTS-Handys

Insgesamt nun 26 UMTS-Telefone bei dem Düsseldorfer Netzbetreiber verfügbar

Vodafone hat weitere UMTS-Handys in sein Produkt-Portfolio aufgenommen. Das Samsung Z540V bietet ein Display mit 262 144 Farben, 140 MB internen Speicher und eine 1,3-Megapixel-Kamera. Das Gerät ist in Verbindung mit dem KombiPaket Zuhause 250 für 129,50 Euro zu bekommen. Wer das Paket mit 50 monatlichen Inklusivminuten wählt, zahlt für das Handy 209,50 Euro und ohne Vertrag verlangt der Netzbetreiber 699,90 Euro für das Gerät.

Datenblätter

Auch der zweite Neuzugang kommt vom Samsung. Das Z400V hat ebenfalls ein Display, das 262 144 Farben darstellen kann. Es bietet darüber hinaus einen Speicherkarten-Slot und verfügt über eine 2-Megapixel-Kamera. In Verbindung mit dem KombiPaket Zuhause 250 verkauft Vodafone das Telefon für 149,90 Euro. Mit dem 50-Minuten-Paket steigt der Verkaufspreis auf 229,90 Euro und ohne Vertrag kostet das Handy 699,90 Euro.

Zwei weitere neue UMTS-Modelle, die bei Vodafone ab sofort verkauft werden, kommen von Sony Ericsson. Das K800i hat eine 3,2-Megapixel-Kamera, einen Speicherkarten-Slot und ein Display mit 262 144 Farben. Vodafone verlangt für das Telefon in Verbindung mit dem 250er KombiPaket 179,90 Euro. Kunden, die mit 50 Inklusivminuten auskommen, zahlen 259,90 Euro und ohne Vertragsbindung ist auch dieses Gerät für 699,90 Euro erhältlich.

Herausragendes Merkmal des Sony Ericsson M600i ist der integrierte E-Mail-Pushdienst. Das Business-Gerät verfügt ferner über einen Touchscreen und die Jog-Dial-Navigation. Die Verkaufspreise mit und ohne Vertrag sind mit denen des Sony Ericsson K800i identisch.

Neue Nokia-Handys teuer

Deutlich teurer sind zwei neue Nokia-Handys, die Deutschlands zweitgrößter Mobilfunk-Netzbetreiber ab sofort verkauft. Das N91 kostet selbst mit dem 250er Paket noch stolze 349,50 Euro. Wer sich nur für das 50-Minuten-Paket entscheidet, zahlt 429,50 Euro und ohne Vertrag liegt der Preis bei 899,50 Euro. Das Telefon hat 4 GB dynamischen Speicher, eine 2-Megapixel-Kamera und ebenfalls ein 262 144-Farben-Display.

Sogar 359,50 Euro kostet das Nokia N90 mit dem KombiPaket Zuhause 250. In Verbindung mit dem 50er Paket liegt der Preis bei 439,50 Euro und ohne Vertrag ist das Telefon für 899,50 Euro zu bekommen. Nokia hat eine 2-Megapixel-Kamera von Carl-Zeiss-Optik eingebaut und liefert einen Kodak-Farbdrucker mit.

Insgesamt sind über den Vodafone-Onlineshop jetzt 26 UMTS-Handys zu bekommen. Darüber hinaus verkauft das Unternehmen auch Laptop-Modemkarten, die UMTS und HSDPA unterstützen. Hierfür gibt es noch bis zum 31. Juli eine Aktion, bei der die Kunden den Anschlusspreis sowie zwei Monate lang den Basis- und Inklusivpreis für Datentarif und Datenoption sparen. Ferner sind in den ersten beiden Monaten bis zu 5 GB bzw. 250 Stunden Folgenutzung über die Inklusivleistung im gewählten Tarif hinaus kostenlos.