international

Schönes Versprechen: Eine Nummer für alle Länder

Internationale Prepaid-Karten - nicht immer die beste Alternative
Von Marie-Anne Winter

Wer sich eine solche Karte zulegen will, um im Ausland immer günstig erreichbar zu sein, wird also unter Umständen enttäuscht werden. Auch arbeiten die Anbieter der internationalen Karten nicht immer mit den Top-Netzen vor Ort zusammen, so dass man sich auch was die Netzabdeckung betrifft, nicht auf eine hundertprozentige Erreichbarkeit verlassen kann. Umgekehrt funktionieren diese Karten in der Regel besser: Abgehende Verbindungen aus dem Ausland ins Festnetz kommen fast immer zustande. Im Folgenden stellen wir die einzelnen Produkte kurz vor. Alle genannten Anbieter rechnen im Minutentakt ab.

Vermutlich die bekannteste unter den internationalen Prepaid-Karten dürfte die SIM-Karte von United Mobile sein. Diese Karte mit einer Liechtensteiner Mobilfunknummer kostet bei Bestellung auf der Homepage [Link entfernt] des Anbieters 39 Euro inklusive 15 Euro Startguthaben zuzüglich Lieferkosten. Dafür kann man in zahlreichen Ländern ab 39 Cent pro Minute ins Festnetz und netzintern telefonieren, für ankommende Gespräche entfallen die Roaming-Kosten in 80 Ländern. SMS können international versendet werden, sind aber mit 49 Cent pro Nachricht relativ teuer. Für jede Verbindung wird einmalig ein Verbindungsentgelt von 25 Cent berechnet. Die Karte bzw. das Guthaben verfallen, wenn die Karte 9 Monate lang nicht benutzt wird.

Günstig SMS versenden

Die GlobalSIM-Karte kostet 29,95 Euro, darin ist noch kein Gesprächsguthaben enthalten. Der Kunde bekommt eine britische Mobilfunknummer mit der Vorwahl +44-762, unter der er international erreichbar ist. Bei der Bestellung auf der Homepage von GlobalSIM wird das gewünschte Guthaben sowie eine Versandpauschale von 3,50 Euro noch auf den Kartenpreis geschlagen. Die SIM-Karte und das Gesprächsguthaben sind 9 Monate gültig, die Gültigkeit verlängert sich wie bei United Mobile bei jedem Anruf oder SMS-Versand auf 9 Monate. Mit dieser Karte kann man ebenfalls ab 39 Cent pro Minute telefonieren. Für ankommende Anrufe fallen in zahlreichen Ländern keine Roamingkosten an. Vorteil bei dieser Karte: Es wird kein einmaliges Verbindungsentgelt berechnet. Interessant ist die GlobalSIM auch SMS-Nutzer: Kurznachrichten können weltweit für 19 Cent pro SMS versendet werden.

Weitere Angebote

Auch die ECO GSM International-Karte kostet 29,95 Euro, hier bekommt man eine Liechtensteiner Mobilfunknummer. Allerdings sind bei dieser Karte 5 Euro Startguthaben inklusive. Der günstigste Minutenpreis liegt ebenfalls bei 39 Cent pro Minute, er gilt für die 42 Länder. Roamingkosten für ankommende Gespräche fallen in diesen Ländern ebenfalls nicht an, dafür wird ein Verbindungsentgelt von 25 Cent pro Gespräch berechnet. Teuer ist der SMS-Versand, jede Nachricht kostet 49 Cent. Bei dieser Karte verfällt das Guthaben spätestens 9 Monate nach der letzten Aufladung.

Die GT-SIM-Karte kostet 39,90 Euro, ein Startguthaben ist darin nicht enthalten. Dafür sind abgehende Gespräche im Ausland schon ab 26 Cent pro Minute möglich. Gespräche zu anderen Handys können ab 38 Cent pro Minute geführt werden. Bei dieser Karte bekommt man eine britische Mobilfunknummer. Der SMS-Versand ist weltweit für 18 Cent möglich. Nachteil: Für ankommende Gespräche muss man generell 38 Cent pro Minute zahlen - einzige Ausnahme ist das Heimatland. Die Karte wird deaktiviert, wenn 10 Monate lang kein Gespräch geführt wurde.

1 2 3
nächste Seite: