mobiles Fernsehen

T-Mobile zählte mehr Handy-TV-Nutzer als erwartet

Deutschland-Spiele waren während der WM am beliebtesten
Von ddp / Björn Brodersen
AAA
Teilen

Der Mobilfunkbetreiber T-Mobile hat während der Fußball-WM offenbar deutlich mehr Handy-TV übertragen als erwartet. Nach einer Meldung des Nachrichtenmagazins Focus von heute brachte die Telekom-Tochter 550 000 Sendeminuten auf die UMTS-Handys ihrer Kunden. Das seien fast 250 Prozent mehr als im Mai gewesen.

T-Mobile hatte für eine Million Euro die Mobilfunkrechte an 20 WM-Spielen erworben und diese live übertragen. Die meistgesehenen Spiele waren Focus zufolge Deutschland-Ecuador sowie Deutschland-Argentinien. In den Zahlen seien Halbfinale, Finale sowie das Spiel um Platz drei nicht enthalten. T-Mobile-Sprecher Sprecher Philipp Schindera sagte dem Magazin: "Die Resonanz hat die Erwartungen weit übertroffen." Laut Focus können derzeit weniger als eine halbe Million von insgesamt 30 Millionen T-Mobile-Kunden Handy-TV nutzen.

Weitere Artikel zum Thema Fußball-WM auf dem Handy:

Teilen