aktualisiert

Microsoft veröffentlicht neue ActiveSync-Version

Vor allem Programmfehler wurden beseitigt

Der Software-Riese Microsoft hat erneut eine aktualisierte Version seiner Synchronisationssoftware ActiveSync veröffentlicht. Die Version 4.2, die es in einer Beta-Version schon vor einigen Wochen gab, ist jetzt in der endgültigen Version veröffentlicht und zum Download freigegeben worden. Auch eine deutsche Sprachversion bietet der Software-Konzern bereits an. Als Betriebssysteme werden die Windows-Versionen 2000, XP und Server 2003 unterstützt.

ActiveSync ermöglicht den Datenabgleich zwischen einem PC mit den oben genannten Betriebssystemen und einem PDA bzw. Smartphone mit Windows-Mobile-Betriebssystem. Auch die Installation von Software auf dem mobilen Endgerät wird vom PC aus über ActiveSync vorgenommen.

Wie Microsoft mitteilte, wurden in der neuen Programm-Version 4.2 vor allem bisherige Fehler beseitigt. Vor allem die Datensynchronisation soll nach Microsoft-Angaben nun stabiler als bisher funktionieren. Einige ActiveSync-Nutzer beklagten nach der Installation von ActiveSync 4.0 bzw. 4.1, dass der Datenabgleich immer wieder mit Fehlermeldungen abbrach.

Diese Probleme traten mit früheren Versionen der Microsoft-Software nicht auf. Wer jedoch einen Handheld mit dem aktuellen Betriebssystem Windows Mobile 5.0 einsetzt, ist auf ActiveSync ab der Version 4 angewiesen. Mit älteren Versionen werden die mobilen Endgeräte nicht erkannt. Betroffene Kunden, die ihre Daten über die Direktverbindung zwischen PC und PDA bislang nicht abgleichen konnten, hatten lediglich die Möglichkeit, auf die Nutzung eines Exchange-Servers auszuweichen.