gespart

Pocket Web ohne Anschlussgebühr

Aktion gilt bis Ende August

Wie bereits berichtet bieten GMX, 1&1 und web.de seit April den Pocket Web an. Dabei handelt es sich um einen Handheld mit Web-Browser, E-Mail-Pushdienst und Organizer. Wer sich ein zusätzliches Headset besorgt, kann mit dem Gerät auch telefonieren.

Bislang zahlten Neukunden, die sich für einen Pocket-Web-Vertrag entscheiden, eine vergleichsweise hohe Anschlussgebühr von 29,99 Euro. Diese erlassen die Anbieter den Neukunden nun im Rahmen einer zunächst bis 31. August befristeten Aktion. Dabei spielt es keine Rolle, über welche der drei zu United Internet gehörenden Firmen der Vertrag abgeschlossen wird.

Der Kaufpreis für das Gerät selbst beträgt unverändert 49,99 Euro. Lediglich Kunden, die zum regulären Pocket-Web-Tarif für 9,99 Euro im Monat noch ein SMS-Paket mit 100 monatlichen Kurzmitteilungen buchen, erhalten das Gerät für 1 Euro. Das SMS-Paket kostet weitere 9,99 Euro.

Die Mobilfunkdienste werden über Vodafone abgewickelt. Der Pocket-Web-Tarif beinhaltet eine Flatrate für den E-Mail-Pushdienst und für das Surfen im Internet. Die Nutzung der SIM-Karte in anderen Endgeräten als dem Pocket Web ist allerdings untersagt und der Netzbetreiber hat angekündigt, SIM-Karten, die nicht vertragskonform eingesetzt werden, ggf. abzuschalten. Einen Erfahrungsbericht zum Pocket Web haben wir bereits in einer separaten Meldung veröffentlicht.

Weitere Meldungen zum Pocket Web