Erweiterung

Telekom: Doppelflat jetzt auch mit XXL-Fulltime-Tarif

Ein Jahr lang 10-Euro-Gutschrift für Neukunden
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Die Telekom-Festnetzsparte T-Com sowie die Internetabteilung T-Online haben ihr Doppelflat-Angebot erweitert. Ab sofort können die Kunden die DSL-Flatrate nicht nur in Verbindung mit einem VoIP-Pauschaltarif für Telefonate ins deutsche Festnetz für einen vergünstigten Gesamtpreis buchen, sondern auch mit der Festnetz-Flatrate XXL Fulltime. Hiermit können rund um die Uhr zum Pauschalpreis Telefonate in das T-Com-Netz geführt werden. Telefonate zu den Anschlüssen der meisten alternativen Anbieter werden mit 0,2 Cent pro Minute abgerechnet. In beiden Doppelflat-Angeboten erhalten die Neukunden ein Jahr lang einen Betrag von knapp 10 Euro pro Monat auf der Rechnung gutgeschrieben. Voraussetzung ist in beiden Fällen, dass die Neukunden sich für die Bereitstellung eines T-DSL-Anschlusses entscheiden.

Somit zahlen Kunden beispielsweise mit der dsl flat von T-Online und dem XXL-Fulltime-Tarif der T-Com im ersten Jahr 60,84 statt 70,85 Euro pro Monat für das Telefonie- und T-DSL-6000-Paket, inklusive der Anschlussentgelte. Bei ISDN-Anschlussnutzern kommen noch jeweils weitere 8 Euro pro Monat hinzu. Wer sich für das DSL-Telefonie-flat-Paket entscheidet, zahlt im ersten Nutzungsjahr insgesamt 34,94 statt 44,89 Euro pro Monat. Die Bereitstellungskosten für den T-DSL-6000-Anschluss entfallen, außerdem erhalten die Neukunden jeweils den VoIP-fähigen WLAN-Router Speedport W 500V für 29,99 Euro plus 9,99 Euro Versandkosten. Wer noch keinen Telekom-Telefonanschluss hat, zahlt zusätzlich 59,95 Euro für dessen Einrichtung.

Unterschiedliche Mindestvertragslaufzeiten

Aktuelle Sprach-Flatrates eignen sich generell für Telefonkunden, die viel und lange ins deutsche Festnetz telefonieren. Ob man jedoch den Pauschaltarif für die Internet-Telefonie oder für das herkömmliche Festnetz bucht, hängt neben dem Preis auch von der gewünschten Sprachqualität und den Dienstmerkmalen sowie von der vorhandenen DSL-Anschluss-Bandbreite ab. Beispielsweise ist bei der Internet-Telefonie das Absetzen eines Notrufs nur eingeschränkt möglich. In der Regel sind VoIP-Pauschaltarife etwas günstiger als die Festnetz-Pendants, die Sprachqualität im herkömmlichen Festnetz jedoch teilweise noch besser.

Beim Doppelflat-Angebot der Telekom gibt es noch weitere Unterschiede: Kunden, die die VoIP-Variante wählen, gehen eine 24-monatige Mindestvertragslaufzeit ein. In Verbindung mit dem XXL-Fulltime-Tarif läuft der Vertrag mindestens über zwölf Monate. Das aktuelle VoIP-Angebot ist noch bis zum 21. August erhältlich, das Festnetz-Angebot zunächst bis zum 18. Juli. Vermarktet werden bei der Telekom zwar vorrangig die Doppelflat-Pakete, die Kunden können aber auch weiterhin nur die reine Surf-Flatrate für 9,95 Euro pro Monat zum DSL-Anschluss von T-Online hinzubestellen.

Auf Nachfrage sind die Doppelflat-Angebote auch in Verbindung mit langsameren T-DSL-Anschlüssen erhältlich. Bei Wahl des XXL-Fulltime-Tarifs ist die gleichzeitige Buchung eines der bereits in den vergangenen Monaten verfügbaren WM-Pakete erforderlich, um die Gutschrift von insgesamt 120 Euro zu erhalten. Zum 18. Juli sollen für die Festnetz-Flat eigene Komplettpakete eingeführt werden.

Teilen