Themenspecial Fußball-WM Überblick

Aktuelle Infos zur Fußball-WM auf dem Handy

Die Infodienste der Netzbetreiber zum sportlichen Großereignis
Von Björn Brodersen

Große Sportereignisse dienten in der Vergangenheit immer wieder als Zugpferde für die Promotion neuer Technologien und Dienste. So auch jetzt wieder: Zu der kommenden Fußball-Weltmeisterschaft starten wie berichtet die vier deutschen Mobilfunknetzbetreiber einen Testlauf für das Fernsehen auf dem Handy per DVB-H-Standard. T-Mobile und Vodafone wollen zudem bestimmte Spiele des Turniers per UMTS-Streaming live auf mobile Endgeräte übertragen, und debitel strahlt seit gestern vier für Handydisplays angepasste Fernseh-Programme per DMB-Standard aus. Eines haben alle neuen Angebote gemeinsam: Interessierte Kunden brauchen ein spezielles Mobiltelefon, um die Dienste nutzen zu können. Während UMTS-Handys inzwischen schon zu erschwinglichen Preisen erhältlich sind und sich immer mehr verbreiten, kann man DVB-H-Handys beispielsweise noch gar nicht kaufen. Mit dem Samsung SGH-P900 gibt es auch nur ein Gerät, das den DMB-Standard unterstützt. Die Spiele der Fußball-WM wird so nur eine begrenzte Anzahl an Mobilfunkkunden live unterwegs verfolgen können.

Doch auch wer ein normales Handy besitzt, kann sich während der vier Wochen über aktuelle Ereignisse rund um die WM informieren lassen. Fast alle Mobilfunkbetreiber haben auf ihren Mobilportalen spezielle WM-Pakete mit MMS- und SMS-Infodiensten, Tor-Tickern sowie Download-Angeboten gebastelt. Einige der Dienste können sogar ohne Aufpreis in Anspruch genommen werden. Auf diese Weise können die Mobilfunkanbieter Werbung für ihre Datendienste machen, für die die Handynutzer noch immer nicht so recht begeistert werden konnten. Wir zeigen Ihnen im Überblick, welche Infodienste die einzelnen Mobilfunkanbieter in den kommenden Wochen offerieren.

Umfassende SMS- und MMS-Infodienste von T-Mobile

Neben dem MobileTV genannten Streaming-Angebot bietet T-Mobile ein umfassendes Informations- und Unterhaltungsangebot. Beispielsweise können die Handynutzer im Multimedia-Portal t-zones per Tor-Ticker die gefallenen Tore in den Spielen ihrer Mannschaft oder der Endrunde ab dem Viertelfinale ansehen oder sich während der Gruppenphase in einer Tageszusammenfassung über ausgesuchte Spielzüge des Tages informieren lassen. Zudem kann man sich eine Video-MMS mit einer ausgewählten Spielszene einer Begegnung - in der Vorrunde, in den K.O.-Runde oder von ausgesuchten Begegnungen - auf das Handydisplay schicken lassen.

Der Kunde kann bei diesen SMS- und MMS-Infodiensten zwischen einem Einzelabruf oder einem Dauerabonnement wählen. Für SMS-Infos zahlt der Nutzer 19 Cent pro Spieltagzusammenfassung und 49 Cent für den Einzelabruf eines Tor-Tickers pro Spiel. Die Preise für ein Dauerabo bewegen sich zwischen 99 Cent und 1,99 Euro. Wer sich über die geschossenen Tore oder Spielszenen per Foto- oder Video-MMS informieren lassen möchte, zahlt zwischen 59 Cent und 1,20 Euro pro Spiel bzw. pro Spieltag im Einzelabruf sowie zwischen 2,49 und 12,99 Euro im Dauerabo.

Bestellen kann man die Dienste per SMS oder per Anruf unter Angabe des Bestellcodes sowie per WAP-Handy über das t-zones-Portal. Die genauen Angaben für die Bestellung finden Sie im Internet. Zudem bietet T-Mobile so genannte "FIFA WM-Insider"-News per SMS- oder MMS-Mitteilung kostenlos an. Vor Beginn des Turniers erhalten die Abonnenten zwei bis drei Nachrichten per Woche, im Verlauf der Spiele eine täglich. Um sich für diesen Dienst anzumelden, muss man den Begriff "WMInsider" an die Kurzwahl 2323 (für SMS) bzw. an die Kurzwahl 72766 (für MMS) senden.

1 2 3