Reise

T-Mobile Weltweit für Xtra-Kunden

Einheitstarif wird bei Neukunden ab Juni voreingestellt

Nachdem Vodafone sein ReiseVersprechen schon seit Januar auch für Prepaidkunden anbietet, gibt es auch für die Xtra-Kunden von T-Mobile künftig eine neue Option für Telefonate im Ausland. Ab 1. Juni erhalten Xtra-Neukunden automatisch den Tarif T-Mobile Weltweit, der für Vertragskunden schon seit einigen Jahren angeboten wird. Damit gibt es für abgehende Gespräche nur noch drei Länderzonen. Für den SMS-Versand gilt weltweit ein Einheitspreis von 49 Cent pro Mitteilung.

Für Telefonate aus den anderen EU-Ländern nach Deutschland zahlen die Prepaidkunden der Telekom-Mobilfunktochter rund um die Uhr 69 Cent pro Minute. Wer aus einem anderen europäischen Land, aus den USA oder aus Kanada nach Deutschland telefoniert, zahlt 1,49 Euro pro Minute und aus allen anderen Ländern, in denen Xtra-Kunden telefonieren können, beträgt der Minutenpreis für Gespräche nach Deutschland 2,99 Euro.

Die Abrechnung aller Gespräche erfolgt im Minutentakt. Für T-Mobile Weltweit fallen keine Aktivierungs- oder Grundgebühren an. Neukunden werden ab Donnerstag automatisch auf den Tarif eingestellt. Bestandskunden behalten die bisherigen Tarife, können aber auf Wunsch ebenfalls zu T-Mobile Weltweit wechseln.