Tor-zu-Nachricht

Infos zur Fußball-WM: Vorsicht vor hohen Kosten im Ausland

Nur Informationsangebote per SMS ohne hohe Roamingkosten
AAA
Teilen

Wer während der Fußball-WM im kommenden Juni und Juli viel unterwegs ist, hat nicht immer die Gelegenheit, jedes Spiel live im Fernsehen oder bei einer der zahlreichen Public-Viewing-Veranstaltungen in den Städten zu verfolgen. Stattdessen kann man sich auch per Handy auf dem Laufenden halten bzw. automatisch über Spielstände, geschossene Tore und sonstige Ereignisse informieren lassen. Das Angebot ist hier sehr vielfältig. Es reicht von Live-Übertragungen auf dem Handy (Handy-TV) über einen Tor-Ticker per SMS oder MMS bis hin zur Nationalhymne als Klingelton.

Auch im Ausland lassen sich die Texte, Tabellen, Fotos und Filme, aber auch neue Logos und Klingeltöne abrufen, wenn der heimische Mobilfunkbetreiber in dem Reiseland ein Partnernetz hat. Doch dies ist eigentlich fast immer der Fall.

Hohe Roamingkosten bei Datendiensten

Doch Vorsicht: Hier lauern Kostenfallen! Wer aus dem Ausland Informationen im Mobilfunk-Portal seines Mobilfunknetzes abruft, etwa den t-zones bei T-Mobile, dem Portal Vodafone live! oder dem o2 Active-Portal, muss zusätzlich die oft nur schwer kalkulierbaren und hohen Roamingkosten bezahlen. So berechnet z. B. Vodafone in seinen Partnernetzen in den Urlaubsländern Spanien, Italien oder Griechenland generell 29 Cent pro 10 kB Datenübertragung. Beim regelmäßigen Abruf der wichtigsten Informationen, Bilder und Ticker kann hier in einer Woche Urlaub schnell ein Megabyte zusammenkommen. Kosten in Höhe von satten 29 Euro wären die Folge. In anderen Ländern bzw. bei anderen Netzbetreibern kann es unter Umständen gar noch mehr werden!

Übrigens: Die dargestellten Roamingkosten fallen beispielsweise auch an, wenn sich Kunden aktuelle Informationen per MMS- oder Video-MMS aufs Handy senden lassen oder ein aktuelles Logo oder einen neuen Klingelton bestellen. Bei Bestellung bezahlt man dabei nur den Betrag für die Zustellung im deutschen Heimatnetz, nicht aber die Weiterleitung ins Ausland.

Preiswert und gut informiert: Infoticker per SMS

Die preiswertere Alternative: Fußballfans können SMS-Ticker abonnieren, die alle vier Netzbetreiber anbieten. Je versendeter und erhaltener SMS werden rund 20 Cent fällig, zum Teil kann man auch komplette Pakete für die gesamte WM oder für bestimmte Mannschaften buchen, dann wird es billiger pro SMS. Weitere Kosten für den Empfang von SMS fallen dabei bei der Weiterleitung innerhalb von Europa nicht an.

Weitere Beispiele und eine umfangreiche Übersicht über die mobilen Datendienste der Netzbetreiber zur Fußball-WM hat die Redaktion des Magazins Capital unter der Adresse www.capital.de/wm2006 [Link entfernt] zusammengestellt. Auch teltarif.de wird Sie in den kommenden Wochen vor und während der WM über die wichtigsten Ereignisse und Aspekte rund um das runde Leder und die Telekommunikation informieren. Ein regelmäßiger Besuch unserer Seite in den kommenden Wochen lohnt sich also!

Teilen

Weitere Artikel zum Thema Fußball-WM auf dem Handy: