Vorgestellt

Nokia N72: Multimedia-Handy für Fern-Ost

Neues Nokia-Gerät ist günstiges Multimedia-Handy
Von / Thorsten Neuhetzki

Auf seinem "Openstudio"-Event in Berlin stellt Nokia mehre neue Mitglieder seiner N-Serie unter dem Motto "See new feel, new hear new" vor. Bereits vorgestellt haben wir die beiden Geräte N93 und N73, die im Sommer auch in Europa auf den Markt kommen sollen. Anders das Nokia N72. Nokia N72

Nokia N72

Das Handy ist wahlweise in "Paulchen Panther rosa" oder schwarz erhältlich. Nokia sieht es als mobiler Multimedia Computer mit MP3-Spieler (MP3, AAC, eAAC, eAAC+ mit Playliste, Musiktaste), FM-Radio und Stereo Audio-Verstärker. Die 2 Megapixel-Kamera kann 16,7 Millionen Farben, erlaubt das Drehen von Videoclips (CIF bis 15fps mit 352 x 288 bis 128 x 96 Bildpunkten) auch bei schlechter Beleuchtung. Blitz und eine "Capture"-Taste sind vorhanden ebenfalls ein Photo und Video Editor. Nokia N72

Der eingebaute E-Mail-Client unterstützt SMTP, IMAP4, POP3 sowie MMS und SMS. Mit dem Phone kann der Nutzer MS-Office Dateien betrachten. Die Synchronisation mit dem PC erfolgt über die aktuelle Nokia PC-Suite 6.8 Das Handy hat 20 MB internen Speicher, der dynamisch verwaltet wird, eine 128 MB RS-MMC-Karte wird mitgeliefert. Der Multimedia-Player versteht das Real Format, der Browser versteht WAP 2.0 und xHTML.

Im Lieferumfang ist ein HS-31-Headset, ein Nokia Audio-Adapter AD-49 (von Nokia POP-Port auf 3,5 mm Stereo Klinkenstecker Kopfhörer) und ein Armband enthalte, um das Gerät jederzeit griffbereit zu haben oder mit anderen Geräten zu verbinden. Als Ladenpreis ohne Vertrag muss mit etwa 360 Euro gerechnet werden, als voraussichtlicher Liefertermin wird Juni 2006 genannt. Allerdings wird es voraussichtlich nicht in Mitteleuropa auf den Markt kommen. Betont wird, dass das Gerät beispielsweise im Mittleren Osten, Russland, China, Indien, Thailand und Afrika auf den Markt kommen soll.

Weitere aktuelle Nokia-News: