E-Commerce

Mobile TAN der Postbank erhält TÜV-Siegel

Mehr Schutz vor Betrug beim Online-Banking
Von Georg Stanossek
AAA
Teilen

Das mobile TAN-Verfahren der Postbank ist jetzt für vorbildliche Sicherheit im Online-Banking mit dem TÜV-Gütesiegel ausgezeichnet worden. Damit bestätigt die TÜV Rheinland Group, dass die mobile Transaktionsnummer (mTAN) eine "wirksame Absicherung der von außen zugänglichen technischen Systeme gegen unbefugte Nutzung" bietet. Die mTAN erreicht den Kunden per SMS auf seinem Handy und dient zur Freigabe einer Online-Überweisung. Sie gilt nur einmalig für den erteilten Auftrag und ist deshalb für Betrüger wertlos. Zusätzlich zu der mTAN übermittelt die Postbank in der SMS auch noch Ziel-Kontonummer und Betrag. So kann der Kunde vor der Freigabe noch einmal prüfen, ob sein Auftrag richtig bei der Postbank eingegangen ist.

Auch die Arbeitsgruppe Identitätsschutz im Internet e.V. (a-i3) bestätigt die hohe Sicherheit der mobilen TAN. "Durch die zusätzliche Anzeige von Kontonummer und Betrag auf dem Handy ist das mTAN-Verfahren sicher gegen alle uns bisher bekannten Phishing- und Pharming-Angriffe", so der Vorstand der Arbeitsgruppe, Jörg Schwenk.

mTAN kann jederzeit genutzt werden

Die mTAN ist außerdem besonders flexibel: Wer sich einmal für den Service angemeldet hat, kann die mTAN jederzeit nutzen. Um Missbrauch auszuschließen, hat die Postbank das Anmeldeverfahren weiter verbessert. Wer die mTAN nutzen möchte, muss sich zusätzlich per Telefon-Banking, per Fax oder per Brief bei der Postbank legitimieren. Die Postbank versendet die SMS mit der mTAN für 9 Cent.

Seit August 2005 bietet die Postbank ihren Kunden die mTAN bundesweit an. Als Pionier hat sie die mTAN erstmals im Jahr 2003 im Privatkunden-Portal "Postbank direkt" eingeführt. Zusammen mit der indizierten TAN (iTAN), dem Überweisungslimit im Internet sowie der kürzlich eingeführten Postbank Mail-Signatur ist sie Bestandteil des Maßnahmenpaketes der Postbank gegen Phishing. Im Online-Banking ist die Postbank einer der Marktführer in Deutschland. Circa 2,6 Millionen Kunden führen 3,2 Millionen Postbank Giro-, Spar- und Depotkonten online.

Teilen