Funktion

IP-Yellow: VoIPen per Click to Call

Betreiber bietet Testversion des Softphones X-TAPI an
AAA
Teilen

IP-Yellow hat den eigenen VoIP-Auskunftdienst um eine Click-to-Call-Funktion erweitert. Damit können sich die Nutzer mit einem geeigneten Softphone über einen Mausklick auf die Rufnummer mit dem gewünschten Teilnehmer verbinden lassen. Ein Softphone, das diese Funktion unterstützt, bietet IP-Yellow gleichzeitig in Kooperation mit Global IP Telecommunications mit dem X-TAPI an, das für die Nutzung des Auskunftdienstes optimiert sein soll - allerdings zurzeit nur in einer Testversion.

Nach der Installation und Konfiguration des Software-Telefons haben die Nutzer die Möglichkeit, direkt und unkompliziert über die Adressbuch-Funktion des Software-Telefons zu dem Online-VoIP-Rufnummernverzeichnis von IP-Yellow zu gelangen, um dort zu recherchieren. Sobald die gewünschte Rufnummer gefunden wurde, kann mit Hilfe des Software-Telefons eine Verbindung hergestellt werden, ohne dass die Rufnummer manuell eingegeben werden muss. Voraussetzung für den Betrieb der Software ist ein VoIP-Zugang bei einem der zahlreichen VoIP-Anbieter, für das Telefonieren über das Internet mittels eines so genannten Softphones muss der PC eingeschaltet sein.

Das Online-Rufnummernverzeichnis für VoIP-Anschlüsse hat die Information Management GmbH (IMG) aus Hannover im Herbst vergangenen Jahres gestartet. Das rein werbefinanzierte Angebot unter www.ip-yellow.de [Link entfernt] erlaubt das Registrieren der eigenen Nummer und die Suche auf Basis aller relevanten Kontaktdaten, sofern sie vom jeweiligen Inhaber der Nummer eingetragen wurden.

Teilen