günstiger

Preissenkung auch bei debitel-light

Die ersten 111 Minuten für 9 Cent, danach für 16 Cent pro Minute
Von Volker Schäfer
Kommentare (235)
AAA
Teilen

Nach simyo, Blau.de und simply hat nun auch debitel-light eine Preissenkung bekannt gegeben. Zeitgleich mit simyo stellt die Discount-Marke des Stuttgarter Service-Providers zum 16. November ihre Tarife um und verlangt dann - wie simyo und Blau.de - an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr 16 Cent pro Minute für ein Gespräch ins deutsche Festnetz und in die vier Mobilfunknetze. Abgerechnet wird wie bisher im 60/1-Sekundentakt.

Der Preis für den Versand einer SMS sinkt wie bei den Discount-Mitbewerbern im E-Plus-Netz auf 11 Cent. Die Abfrage der Mailbox bleibt kostenlos. Für Neukunden, die sich ab 16. November die Karte kaufen, gibt es neben dem regulären Startguthaben auch 111 Gesprächsminuten im Wert von 10 Euro. Somit kosten die ersten 111 Minuten für Neukunden rechnerisch nur 9 Cent. Danach gilt der auch sonst übliche Minutenpreis von 16 Cent. Diese Aktion gilt zunächst bis zum 15. Dezember.

Bestandskunden wurden von debitel-light bereits per SMS über die neuen Tarife informiert. Geht man vom regulären Minutenpreis aus, so ist simply nach der heute erfolgten Preissenkung zwar einen Cent günstiger. Dafür wird hier nur im Minutentakt abgerechnet und die Abfrage der Mailbox ist kostenpflichtig.

Weiterhin 20 Euro Startguthaben

Neukunden, die sich für einen der aktuellen Discount-Tarife im E-Plus-Netz interessieren, bekommen bei debitel-light auch vor dem Mittwoch kommender Woche die besten Einstiegskonditionen. Im Kaufpreis von 19,95 Euro sind derzeit nicht 10, sondern 20 Euro Startguthaben inklusive. Bei simyo bekommt man für ebenfalls 19,95 Euro derzeit 15 Euro Guthaben, während das Startguthaben bei Blau.de, wo die Karte 19,90 Euro kostet, nur 10 Euro beträgt.

Auch klarmobil wird in den nächsten Tagen auf die jüngste Entwicklung bei den Mobilfunk-Discountern reagieren. Das bestätigte die Pressestelle des klarmobil-Anbieters mobilcom auf Anfrage von teltarif.de. Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Von Tchibo liegt noch keine Stellungnahme zu möglichen Preissenkungen vor.

Teilen