Callthrough

Transglobe-Kunden können sich jetzt bei T-Com registrieren

Registrierung erfordert einmalig zehn Euro Aufladung
Von Thorsten Neuhetzki
Kommentare (109)
AAA
Teilen

Vor einem Monat hat der ehemalige Callingcard-Anbieter Transglobe bekannt gegeben, dass die Kunden künftig über die T-Com telefonieren können. Transglobe selber wolle aus dem Geschäft aussteigen Nun können sich die Kunden endlich bei der T-Com anmelden. Doch die Übergabe der Kunden erfolgt nicht ganz so kundenfreundlich wie die ehemaligen Transglobe-Kunden sich das gewünscht hätten.

So kann der bisher bei den Kunden beliebte Tarif im Sekundentakt nicht mehr benutzt werden. T-Com wird nach Angaben von Transglobe nur noch den im Minutentakt abgerechneten Tarif GlobeXCMin anbieten. Damit das bisher bei Transglobe aktive Guthaben genutzt werden kann, müsse sich die Kunden bei der T-Com ausdrücklich registrieren. Dieses erfolgt über die Homepage von Transglobe und bedingt eine Zahlung eines zusätzlichen Guthabens von zehn Euro.

Die bekannten 0800-Zugangsnummern sind wieder erreichbar, die von den Kunden gewohnten Nummern in zahlreichen anderen Ländern werden jedoch wahrscheinlich nicht wieder aufgeschaltet werden. Auch können sich nur jene Kunden anmelden, die vor dem 1. September aktiver Transglobe Kunde waren. Das heißt, dass es einen Zeitraum von etwa zwei Wochen gab, in denen sich die Kunden noch registrieren konnten, bis es zur Abschaltung bei Transglobe kam. Kunden, die sich in diesem Zeitraum bei Transglobe angemeldet haben, sind nun aber offenbar nicht berechtigt, sich für das T-Com-Angebot zu registrieren.

Teilen