neu

Digitales Fernsehen im Kabelnetz von NetCologne

MultiKabel: Steigerung der Downstream-Geschwindigkeit auf 12 MBit/s
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Die Kölner NetCologne GmbH bietet jetzt ihren 115 000 angeschlossenen Kabelhaushalten digitales Fernsehen an. MultiKabel-Kunden können damit nun auf insgesamt 188 Fernseh- (55 analog und 133 digital) und über 70 Radioprogramme aus 18 Ländern zugreifen. Darüber hinaus können Kunden des Produkts MultiKabel Vision 121 deutsch- und fremdsprachige Fernsehprogramme zusätzlich zum abonnierten Programmpaket frei empfangen. Außerdem bietet "MultiKabel Vision" auch digitale Pay-TV-Pakete mit insgesamt 36 Programmen, zusätzlich 31 Digitalprogramme von Premiere, die auch über das MultiKabel empfangen werden können.

Beispielsweise sind im Programmpaket "Deutsch Unterhaltung" für monatlich 8,95 Euro sieben Programme enthalten, darunter neben einem Spielfilmangebot mit 13th Street, Silver Line oder Kinowelt TV auch Inhalte zu den Themen "Motorsport" und "Erotik". Das MTV-Paket bietet dagegen für monatlich 2,95 Euro sechs Musikkanäle aus unterschiedlichen Genres. Im Bereich fremdsprachige Sender stechen die neun türkischen digitalen Pay-Programme und die sieben frei empfangbare türkische Sender hervor.

Fünf Internet-Zugangsvarianten mit bis zu 12 MBit/s

In seinem MultiKabel-Netz, das neben TV- und Radioempfang auch Telefonie und Internet bietet, hat NetCologne die Datenübertragungsrate gesteigert. Den MultiKabel-Kunden stehen damit jetzt fünf Internet-Zugangsvarianten mit Geschwindigkeiten zwischen 256 kBit/s und bis zu 12 MBit/s im Downstream zur Verfügung. Im neuen 12-MBit/s-Zugang sind im Upstream bis zu 1024 kBit/s möglich. Das gesamte Grundentgelt für Telefon- und Internetanschluss plus Flatrate-Zugang beträgt hier 99 Euro im Monat.

Für MultiKabel-Kunden, die die gesamte Palette des Produktangebotes nutzen (Telefon, Internet und TV), bietet NetCologne ein spezielles Einführungsangebot. Wer die Internet-Standleitung im Paket mit MultiKabel Telefon bestellt, braucht nicht die Einrichtungsgebühr von 50 Euro zahlen. Der eigentliche MultiKabel-Vertrag wird immer zwischen dem Hauseigentümer und NetCologne geschlossen und betrifft zunächst nur den einfachen MultiKabel-Anschluss mit Fernseh- und Radioprogrammen. Dieser Vertrag mit dem Hauseigentümer ist die Voraussetzung dafür, dass der Mieter die MultiKabel-Dienste nutzen kann.

NetCologne will weiter wachsen

NetCologne verfügt nach eigenen Angaben über eines der leistungsstärksten Regionalnetze Europas. Dazu hat das Unternehmen mehr als 250 Millionen Euro in den Ausbau seines Glasfasernetzes gesteckt. In den kommenden Jahren will NetCologne mehr als die Hälfte aller Kölner Kabelhaushalte angeschlossen haben. Haushalte, die der Kabelnetzbetreiber nicht anschließen kann, sollen ab kommendem Jahr per ADSL2+-Anschluss versorgt werden.

Teilen