leistungsfähiger

200 MBit/s über das Stromkabel

Powerline-Standard HomePlug AV ist ratifiziert
Von Christian Horn
AAA
Teilen

Die HomePlug Power Alliance [Link entfernt] hat einen neuen Standard für Vernetzung über das Stromkabel verabschiedet. Der Powerline-Standard HomePlug AV ist mit theoretisch maximalen Datenraten von bis zur 200 MBit/s um ein Vielfaches leistungsfähiger als der Vorgängerstandard HomePlug 1.0, der es bei einem theoretischen Maximalwert von 14 MBit/s auf reale Werte von etwa 4,5 MBit/s brachte. Die reale Performance von HomePlug AV wird auf 70 bis 100 MBit/s geschätzt.

Das für Heimnetzwerke oder kleinere Büro-Netze ausgelegte HomePlug AV - AV steht für Audio-Video - wartet seinem Vorgänger gegenüber neben den höheren Datenraten mit einer verbesserten Verschlüsselung auf. Die bisherige schwache Verschlüsselung über 56-Bit-DES wurde durch einen 128-Bit-AES-Verschlüsselungsalgorithmus ersetzt. Das Konzept des neuen Standards wurde zudem breiter angelegt und erlaubt jetzt auch Netzwerkverbindungen über Koaxial- und Telefonkabel.

Bei den Heimnetzwerken nimmt die Vernetzung über das Stromkabel mit HomePlug gegen die etablierten Netzwerk-Technologien Ethernet und WLAN bislang nur einen bescheidenen Marktanteil ein. Im diesem Marksegment sind die WLAN-Funknetze auf dem aufsteigenden Ast und haben bei den Marktanteilen Ethernet erst kürzlich überholt.

Angaben des Chipherstellers Intellon zufolge kann mit den ersten HomePlug AV-tauglichen Chips schon im September gerechnet werden. Erste Prototypen von HomePlug AV-Modems wären für Anfang 2006 zu erwarten und erste kommerzielle Produkte im Frühjahr des kommenden Jahres.

Teilen