Flaggschiff

Nokia 6680 im teltarif-Test

Aktuelles UMTS-Smartphone von Nokia ist mobiler Alleskönner
Von / Volker Schäfer

Fotografiert mit dem Nokia 6680
Weitere Beispielbilder mit Klick auf das Bild
Für Fotos und kurze Videos steht eine 1,3 Megapixel-Kamera mit Blitzlicht zur Verfügung, die im Vergleich mit anderen Handykameras schon recht ordentliche und vorzeigbare Bilder macht. Die Kamera ist durch eine Schiebeabdeckung geschützt, so dass die Linse nicht beschädigt werden kann, wenn man sie nicht nutzt. Durch Öffnen und Schließen dieser Abdeckung wird die Kamera auch gleich aktiviert bzw. deaktiviert. So können schnell Fotos geschossen werden, auch wenn die Tastensperre aktiviert ist. Um noch bessere Bilder zu erhalten, können Kamerafunktionen wie Helligkeit oder Weißabgleich manuell den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Ein Selbstauslöser mit drei wählbaren Zeitspannen bis zur Auslösung ist ebenso integriert wie ein Bildfolgemodus (Serienbildaufnahme). Das Blitzlicht kann automatisch oder manuell beim Fotografieren aktiviert werden.

Nokia 6680

Für die Videotelefonie hat das 6680 zusätzlich eine VGA-Kamera an Bord. Die Videotelefonie kann nur im UMTS-Netz genutzt werden. Die Bildqualität ist gut und die Verarbeitung der eingehenden Videosignale erfolgt am Nokia 6680 recht zügig, so dass Videotelefonate mit annehmbarer Bildqualität möglich sind.

Display mit etwas wenig Brillanz

Das Display des aktuellen Nokia-Smartphones kann bis zu 262 144 Farben darstellen, so dass Multimedia-Fans voll auf ihre Kosten kommen. Allerdings fehlt dem Display etwas Brillanz, so dass die große Anzahl an darstellbaren Farben gar nicht richtig zur Geltung kommt. Hier machen Displays anderer Handyhersteller einen deutlich besseren Eindruck. Ebenfalls für Multimedia-Fans interessant: Das Nokia 6680 hat einen Multimedia-Player an Bord. Dieser unterstützt die Videoformate 3GP und MP4, MPEG4-Video, H.263 und AMR Audio, Real Audio und Real Video, MP3 und AAC. Hier bleiben - abgesehen vielleicht vom Windows Media-Format - keine Wünsche offen. Das passende Stereo-Headset liefert der Hersteller gleich mit.

Der interne Speicher des Nokia 6680 beträgt nur 10 MB. Allerdings liefert Nokia schon eine 64 MB große Speicherkarte (RS-MMC) mit, mit der die Kapazität erweitert werden kann. Die Speicherkarte kann jederzeit - auch im laufenden Betrieb - ausgetauscht werden, so dass genügend Platz für Daten, Fotos, Videos, Musik oder zusätzliche Software zur Verfügung steht. Leider hatten wir bei der Handhabung der Speicherkarte im Test mehrere Probleme. Bei einem Modell meldete das Nokia beim Zugriff auf die Speicherkarte, dass die Datenbank fehlerhaft sei und Daten verloren gegangen sein könnten. Bei einem anderen Modell startet das Handy nur mit geöffneter Speicherkartenabdeckung. Zudem kam es häufig zu unerklärlichen Datenverlusten auf der Speicherkarte, die durch gelöschte SMS oder Bilder unangenehm auf sich aufmerksam machten.

1 2 3 4 5