Planung

Kamp kündigt Flatrate für T-DSL 6000 an

Wie teuer der Zugang sein wird, verriet der Provider noch nicht
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Mit dem Bereitstellungsstart von T-DSL 6000-Anschlüssen zum 1. Juli werden viele Provider auch entsprechende, auf T-DSL basierende Internetzugänge anbieten. justDSL erklärt beispielsweise schon jetzt auf seiner Website, dass die DSL-Volumentarife zukünftig auch mit einem T-DSL 6000-Anschluss nutzbar sein werden. Allerdings wird es nach bisherigem Stand dafür keinen vergleichbaren Flatrate-Zugang geben.

Der bundesweit tätige Anbieter Kamp dagegen kündigt nun auch eine echte Flatrate für die neue Geschwindigkeitsklasse an. Der PureFlat-Zugang soll "maximale DSL-Geschwindigkeit" zu "kalkulierbaren Fixkosten" bieten. Anlässslich des zehnjährigen Firmenbestehens offeriert Kamp zurzeit einen Pauschalzugang für T-DSL für einen monatlichen Grundbetrag zwischen 7,77 Euro und 9,99 Euro - je nach Anschlussart. Das Angebot kann jedoch nur noch bis zum 30. Juni bestellt werden.

Zu den monatlichen Grundkosten für das kommende Angebot verriet Kamp noch nichts. Die Kunden sollen aber zum Surfen ohne Zeit- und Volumenbeschränkung die gewohnten Zusatzleistungen wie bis zu acht feste IP-Adressen, bis zu 100 POP3-E-Mail-Fächer, Webspace, Domains und einen Newsserver-Zugang hinzubuchen können. Auch die Volumen-Tarife sollen mit der schnelleren Anschlussgeschwindigkeit genutzt werden können.

Neue Anschlussklasse kommt im Juli

Die Deutsche Telekom will ab dem 1. Juli die bisherige Internet-Höchstgeschwindigkeit bundesweit verdoppeln. Der neue T-DSL 6000-Anschluss mit einer Übertragungsrate von 6 MBit/s soll zum selben Preis wie der bisherige 3-MBit/s-Anschluss von 24,99 Euro vermarktet werden. Bestandskunden, die T-DSL 3000 nutzen und deren Anschluss technisch für 6 MBit/s geeignet ist, will die T-Com ein Umstellungsangebot unterbreiten.

Teilen