Nachgezogen

freenet reagiert auf Payback-Angebot

Mit fair29 zu Payback-Konditionen im E-Plus-Netz telefonieren
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Während Vodafone heute in Kooperation mit Payback ein neues Mobilfunk-Angebot startete, bringt freenet im Netz des Mobilfunkbetreibers E-Plus einen ähnlichen Tarif auf den Markt. Der neue Tarif freenet-fair29 ist dabei in weiten Teilen identisch mit dem Payback-Tarif. Der gravierenste Unterschied: Zum Start wird der Tarif mit dem Kamera-Handy Nokia 6020 inklusive KFZ-Ladekabel, Ledertasche und Headset für null Euro angeboten.

Kunden mit dem fair29-Tarif zahlen keine Grundgebühr, verpflichten sich aber zu 9,95 Euro monatlichem Mindestumsatz. Auf diesen werden auch die für 19 Cent je SMS versendeten Kurznachrichten angerechnet. Der Minutenpreis liegt rund im die Uhr und unabhängig vom Zielnetz - mit Ausnahme von Sonderrufnummern und Auslandszielen - bei 29 Cent. Abgerechnet wird im 60/1-Takt, während Payback im 60/60-Takt abrechnet. Nur ein Anruf bei der Hotline ist teurer: Hier werden die Kunden mit 49 Cent pro Minute zur Kasse gebeten.

Die Mindestvertragslaufzeit ist mit 24 Monaten vier mal so lang wie beim Payback-Angebot. Doch dafür ist bei diesem Angebot das Nokia-Handy dabei. Eine einmalige Einrichtungsgebühr fällt nicht an. Auch der Versand des Handys erfolgt nach freenet-Angaben kostenfrei. Eine erste Einschätzung zum Paybacktarif lesen Sie in einer ausführlichen Meldung.

Teilen