Skype mobil

Erste Skype-Version für Windows Mobile-Smartphones

Test-Version noch ohne Sprachfunktion
Von Marie-Anne Winter
AAA
Teilen

Ende Februar berichteten wir, dass der Voice-over-IP-Anbieter Skype seine VoIP-Software auch auf mobile Geräte wie PDAs und Smartphones bringen möchte. Damals gab Skype eine entsprechende Kooperation mit Motorola bekannt, erste Geräte mit integrierten Skype-Client sollen noch diesen Sommer auf den Markt kommen.

Im Skype-Forum [Link entfernt] gibt es nun eine erste Beta-Version eines Skype-Clients für Windows Mobile-Smartphones zum Testen. Diese erste Version verfügt noch nicht über die eigentlich interessante Telefonfunktion und soll noch etliche Fehler enhalten. Man kann sie nur für den Austausch von Textnachrichten verwenden. Die Sprachfunktion überfordere die derzeitigen Geräte, die noch nicht über ausreichend leistungsfähige Prozessoren und WLAN-Funktionen verfügen würden.

Skype weist auch darauf hin, dass aktives Chatten einigen Traffic verursachen kann, der bei Usern ins Gewicht fällt, die jedes übertragene Megabyte bezahlen müssen. Außerdem wird die Verbindung immer unterbrochen, wenn Skype inaktiv ist. Wer eine Flatrate für die Nutzung seines Gerät habe, könne diese Option aber ruhig ausschalten. Wann eine richtige VoIP-Version von Skype für Windows Mobile Smartphone erscheinen wird, ist noch nicht bekannt.

Vermutlich wird es auch für andere mobile Betriebssysteme wie Symbian oder Linux Embedded vorerst keine Skype-Clients geben.

Teilen

Weitere Artikel zum Handy-Betriebssystem Windows Mobile