3G

E-Plus veröffentlicht Details zur UMTS-Versorgung

Grafische Darstellung auf der Homepage
Von Volker Schäfer
AAA
Teilen

Nach seinen drei Mitbewerbern hat nun auch E-Plus die Informationen zur aktuellen UMTS-Funkversorgung verbessert. Auf der Homepage [Link entfernt] des Netzbetreibers kann man ab sofort eine beliebige Adresse eingeben und sich die 3G-Versorgung am jeweiligen Standort anzeigen lassen. Versorgte Gebiete werden grün unterlegt. Regionen ohne UMTS-Empfang sind in weiß gehalten.

Der gewählte Kartenausschnitt lässt sich auf Wunsch in alle Himmelsrichtungen verschieben, so dass man auch einen Überblick zur Versorgung in der Umgebung des gewählten Standortes bekommt. Außerdem lässt sich der Maßstab vergrößern und verkleinern.

Keine Angaben über Signalqualität

Aus den Karten geht hervor, dass nach den D-Netzen nun auch E-Plus den UMTS-Netzausbau nicht mehr auf die Städte beschränkt, sondern auch das Umland und kleinere Gemeinden um Umfeld großer Städte versorgt. Keine Angaben gibt es allerdings zur Signalqualität in den als versorgt ausgewiesenen Gebieten. Somit muss damit gerechnet werden, dass in größerer Entfernung zu den 3G-Sendern nur noch der Empfang außerhalb von Gebäuden gewährleistet ist.

Informationen zum UMTS-Ausbau aller Netzbetreiber haben wir auf einer eigenen Infoseite zusammengestellt.

Teilen