Zwei in Einem

Neu bei teltarif: Der Internet-Tarifrechner

Surftarife mit der Schnellabfrage oder nach eigenen Kriterien finden
AAA
Teilen

Der Internet-by-Call-Markt ist heiß umkämpft. Fast täglich gibt es Tarifänderungen, neue Tarife, neue Anbieter oder es werden Tarife "aus der Vermarktung genommen", was meistens bedeutet, dass der Minutenpreis von besonders günstig auf besonders teuer angehoben wird. Verständlich also, dass kaum ein anderer Surfer so oft und regelmäßig seinen Tarif auf Änderungen überprüfen muss, wie der Schmalbandsurfer. Denn ein Tarif, der heute günstig ist, kann morgen schon wieder besonders teuer sein. Und auch die Tarifvariationen sind im Schmalbandbereich besonders groß. Hier gibt es bei den Tarifen fast jede denkbare Kombination aus Minutenpreis, Einwahlentgelt und Taktung. Wenn man dann noch bedenkt, dass viele Tarife jeweils nur zwei bis drei Stunden am Tag günstig sind, in der restlichen Zeit dafür besonders teuer, macht das die Wahl eines geeigneten Surftarifes nicht gerade leicht.

Tarifrechner mit integrierter Gesamtpreis-Anzeige

Um die Suche des Schmalbandtarifes einfacher zu gestalten, haben wir den aktuellen Themenmonat Internet dazu genutzt, wie schon im letzten Herbst mit dem DSL-Tarifrechner auch allen Schmalbandsurfern einen neuen Tarifrechner zur Verfügung zu stellen. Dieser Tarifrechner - genau genommen sind es zwei in einem - bietet Ihnen die Möglichkeit, mit nur wenigen Klicks, den für Sie besten Internet-by-Call-Tarif zu finden.

Mit der Variante 1 - der Schnellabfrage - ermitteln wir für Sie durch die Angabe von nur drei Parametern die fünf besten Internettarife für den angegebenen Zeitraum, sortiert nach Preis für die gewählte Surfdauer. Wer etwas genauere Angaben machen möchte, kann dies bei der Variante 2 erledigen, der erweiterten Internet-Tarifrechner-Abfrage. Hier können dann zusätzlich noch Angaben zur Taktung oder zum Verbindungsentgelt gemacht werden. Außerdem kann ausgewählt werden, ob die Ausgabe für eine bestimmte Stunde oder als Matrix für einen größeren Zeitraum erfolgen soll. Die Erweiterung der Ergebnisseite auf eine Matrix-Anzeige ist neu übrigens auch unter jeder Ergebnisseite möglich.

Jetzt auch mit Einwahldaten

Ebenfalls neu und von vielen Lesern gewünscht ist die Ausgabe der Einwahldaten bei Internet-by-Call-Tarifen ohne Anmeldung. So ist es jetzt möglich, die Einwahldaten gleich aus der Tarif-Tabelle zu entnehmen. Möchten Sie hingegen eine einfache Tarifberechnung oder eine übersichtlichere Tabelle, dann können Sie die Ausgabe der Einwahldaten in der Tabelle natürlich auch weiterhin unterdrücken.

Unseren neuen Schmalband-Tarifrechner finden Sie ab sofort unter http://www.teltarif.de/internet/by-call/.

Teilen