Auslaufmodell

Surfen mit xxl nur noch an Ostern

Ab kommendem Wochenende werden offene Einwahlnummern kostenpflichtig
AAA
Teilen

Nutzer des alten, seit 2003 nicht mehr buchbaren, xxl sunday-Tarifes der T-Com werden dieses Oster-Wochenende sicherlich in Erinnerung behalten. Für sie ist es das letzte Mal möglich über eine offene Einwahlnummer zum Pauschalpreis im Internet zu Surfen. Bereits im vergangenen Oktober gab es die Ankündigung dieser Umstellung seitens der T-Com. Die Zahl der betroffen Kunden dürfte im sechsstelligen Bereich liegen.

Der xxl sunday war für alle Kunden, die kein DSL bekommen können, die einzige Möglichkeit, ohne Blick auf die Uhr surfen zu können. Theoretisch war es ihnen sogar möglich, mit 128 kBit/s im Internet unterwegs zu sein, sofern sie die ISDN-Kanalbündelung aktiviert hatten. Wer ab dem 1. April diesen Art des Onlinezuganges wählt, wird jedoch bei seiner Rechnung schlucken: Befindet sich die Einwahlnummer im Citybereich, fallen 1,6 Cent pro Minute an, handelt es sich um einen Einwahlknoten im Fernbereich, so werden 2,6 Cent pro Minute fällig. Ab 1. Mai verteuert sich das Surfen bei vielen Einwahlnummern noch einmal um 0,2 Cent pro Minute, da die T-Com hier dann einen Zuschlag aufgrund erhöhter Interconnection-Kosten verlangt, wenn die Nummer bei bestimmten Anbietern geschaltet ist.

Analog-Kunden zahlen ab 1. April weniger

Kunden, die einen Analog-Anschluss mit xxl sunday gebucht haben, zahlen ab 1. April darüber hinaus weniger Grundgebühr. Der Aufpreis für den xxl sunday fällt von 9,99 auf 7,61 Euro pro Monat und entspricht somit dem xxl sunday-Aufpreis für ISDN-Kunden. Insgesamt zahlen die Analogkunden also nun monatlich 23,27 Euro, während sie für den neuen XXL-Tarif, mit dem sie auch Samstags zum Pauschalpreis telefonieren können, 24,94 Euro zahlen würden.

xxl-Surfer, die ab kommender Woche für den Sonntag einen neuen Zugangsanbieter benötigen, können diesen entweder in unserem Tarifrechner finden oder sich den teltarif-Discountsurfer herunterladen. Dieser hilft jederzeit bei der Auswahl eines günstigen Anbieters und wählt diesen in Abhängigkeit vom Einwahlzeitpunkt automatisch aus. Alle Informationen hierzu und den Link zum Download finden Sie unter http://www.discountsurfer.de .

Teilen